zur Navigation springen

64-Jährige unter Schock : Raub auf Spielhalle in Flensburg-Engelsby

vom

Die Angestellte einer Spielhalle wird in der Nacht zu Dienstag mit einer Schusswaffe bedroht. Die Täter entkommen mit Bargeld.

Flensburg | Drei maskierte Männer stürmten am frühen Dienstagmorgne gegen 0.50 Uhr in eine Spielhalle in der Engelsbyer Straße in Flensburg. Die drei Vermummten forderten die Herausgabe von Bargeld. Dabei bedrohten sie die Angestellte mit einer Schusswaffe. Anschließend flüchteten die Täter mit ihrer Beute. Die 64-jährige Angestellte erlitt einen Schock und wurde vor Ort von einer Rettungswagenbesatzung ärztlich versorgt.

Mehrere Beamte waren in der Fahndung eingesetzt, kümmerten sich um die 64-Jährige und leiteten erste Maßnahmen ein. Die Täter konnten jedoch bislang nicht ermittelt werden.

Die Tatverdächtigen werden wie folgt beschrieben: männlich, schlank, 1,70 bis 1,80 Meter groß. Zwei der Täter waren zirka 20 Jahre alt. Ein Tatverdächtiger trug eine schwarze Lederjacke mit Bund und eine blaue Jeanshose. Ein zweiter Tatverdächtiger trug eine schwarze Jogginghose mit weißen Streifen auf der Seite und hatte schwarze, buschige Augenbrauen. Der dritte Tatverdächtige trug eine schwarze Stoffjacke und eine blaue Jeanshose. Alle drei trugen jeweils eine Sturmhaube sowie eine Sonnenbrille im Pilotendesign mit blau verspiegelten Gläsern.

Zeugen und Hinweisgeber melden sich bitte unter 0461/484-0 beim K7 der Bezirkskriminalinspektion Flensburg.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

von
erstellt am 17.Mär.2015 | 12:34 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert