„Unverantwortliche Eskalation“ : Räumung in Flensburg: Gewerkschaft der Polizei verurteilt Vorgehen der Investoren

JulianHeldt_5837.jpg von 19. Februar 2021, 13:34 Uhr

shz+ Logo
Unter anderem der Grünen-Politiker Andreas Zech (rechts) protestierte gegen die Baumfällungen.

Unter anderem der Grünen-Politiker Andreas Zech (rechts) protestierte gegen die Baumfällungen.

Zeitgleich ruft die Polizeigewerkschaft die Besetzer auf, das Gelände zu verlassen.

Flensburg | Die Gewerkschaft der Polizei (GdP) hat mit Fassungslosigkeit auf die Geschehnisse rund um den Flensburger Bahnhofswald reagiert. „Dass ein Investor seine finanziellen Interessen dermaßen über den Schutz der Gesundheit vieler Menschen stellt, ist unverantwortlich. Offenbar ist den Investoren völlig egal, ob sie durch ihr rücksichtsloses Verhalten Mensch...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen