zur Navigation springen

Handewitt : Radfahrerin von Auto erfasst – tot

vom

Als eine 85-Jährige mit ihrem Fahrrad die Kreisstraße 67 zwischen Neuholzkrug und Hüllerup in der Gemeinde Handewitt (Kreis Schleswig-Flensburg) überquert, kommt es zu einem schweren Unfall.

shz.de von
erstellt am 17.Feb.2014 | 12:43 Uhr

Handewitt | Bei einem schweren Verkehrsunfall ist am Montagvormittag auf der Kreisstraße zwischen Neuholzkrug und Hüllerup in der Gemeinde Handewitt eine 85-jährige Fahrradfahrerin getötet worden. Vermutlich wollte die Frau mit ihrem Elektrofahrrad die Straße überqueren und übersah dabei ein herannahendes Auto.

Der Unfall geschah gegen 11.30 Uhr auf der Kreisstraße 67. Nach ersten Ermittlungen der Polizei und einer Zeugenaussage des ebenfalls verletzten Autofahrers war der 83-jährige mit seinem Mercedes in Richtung Hüllerup unterwegs, als die Radfahrerin mit ihrem Elektrobike vom Fahrradweg plötzlich auf die Kreisstraße einbog, um diese in Richtung ihres Wohnhauses zu überqueren. Der Mann konnte dem vermutlich plötzlich vor ihm auftauchenden Fahrrad nicht mehr ausweichen und erfasste die Frau. Der Mercedes kam anschließend nach links von der Fahrbahn ab und blieb im Straßengraben stehen.

Auch eine sofort alarmierte Rettungswagenbesatzung sowie die mit dem Rettungshubschrauber aus Niebüll eingeflogene Notärtzin konnten der Frau nicht mehr helfen. Sie verstarb noch an der Unfallstelle an ihren schweren Verletzungen.

Da es offenbar keine direkten Zeugen des Unfalls gibt, wurde durch die Staatsanwaltschaft ein Sachverständiger mit der Spurensicherung und Aufnahme des Unfalls beauftragt. Der Autofahrer blieb zwar körperlich unversehrt, wurde jedoch mit einem schweren Schock ins Krankenhaus eingeliefert. Die Kreisstraße musste während der Rettungs- und Ermittlungsarbeiten für rund anderthalb Stunden voll gesperrt werden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert