Langballig : Prüfung bestanden – Verstärkung für die Feuerwehr

Mit Feuerwehrschläuchen wird ein Leck an einem Öltank abgedichtet.
Mit Feuerwehrschläuchen wird ein Leck an einem Öltank abgedichtet.

Neun von zwölf Teilnehmern, die die Ausbildung zum Truppmann im März im Amt Langballig begannen, haben jetzt ihre Prüfungen bestanden.

shz.de von
23. Mai 2018, 12:30 Uhr

Langballig | Mitte März hatte sie mit zwölf Teilnehmern begonnen, nun ging die diesjährige Grundausbildung, der „Lehrgang Truppmann/-frau“ bei den Freiwilligen Feuerwehren im Amt Langballig, mit neun Absolventen zu Ende. Drei waren aus Krankheits- oder beruflichen Gründen ausgefallen.

Zu Beginn der Ausbildung wurden im Feuerwehrgerätehaus in Langballig an mehreren Abenden die notwendigen theoretischen Grundlagen vermittelt. Danach folgte an mehreren Sonnabenden die praktische Ausbildung an verschiedenen Stationen mit Stichen und Knoten, Leiterkunde, Ordnungsdienst, technischer Hilfeleistung und Brandbekämpfung.

Die erworbenen Kenntnisse wurden nun im Rahmen einer schulmäßigen Abschlussübung auf dem Gelände der Grundschule Langballig vor kritischen Prüfern und zahlreichen Gäste unter Beweis gestellt.

Im Anschluss an die Prüfung zeigte sich Doreen Zepernick, die neue Ausbildungsleiterin des Kreisfeuerwehrverbandes, sehr zufrieden mit den gezeigten Leistungen. Gleiches galt für ihren Vorgänger Gerhard Nöhrenberg, der die Gelegenheit nutzte, sich zu verabschieden. Abschließend erhielten die Teilnehmer aus den Händen von Lehrgangsleiter Lothar Barendt und Gemeindewehrführer Jürgen Hinrichsen ihre Urkunden mit der Aufforderung, „dass Ihr in den jeweiligen Ortswehren Eure Ausbildung fortsetzt und Eure Kenntnisse vertieft“.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen