zur Navigation springen

Fahrdorf/Schafflund : Profi-Einbrecher auf Beutezug

vom
Aus der Redaktion der Schleswiger Nachrichten

Die Täter sind gut organisiert und haben es auf Zigaretten abgesehen . Die Tatorte liegen an viel befahrenen Straßen.

von
erstellt am 20.Okt.2017 | 13:54 Uhr

In den Kreisen Schleswig-Flensburg und Nordfriesland ist offenbar eine professionelle Einbrecherbande auf Beutezug. In den Nächten auf Mittwoch und Donnerstag brachen sie in vier Geschäfte in Fahrdorf, Schafflund und Stedesand ein, stahlen große Mengen Zigaretten und verschwanden sehr schnell wieder. „Wir gehen natürlich davon aus, dass zwischen den Taten ein Zusammenhang besteht“, sagte gestern Christian Kartheus, der Pressesprecher der Polizeidirektion Flensburg.

Die Täter gingen in beiden Nächten gleich vor: Sie suchten sich Standorte von größeren Märkten oder Tankstellen, in denen großen Mengen Zigaretten zu erwarten sind. Ob die Läden zuvor ausgespäht wurden, ist nicht bekannt. Auffällig ist jedoch, dass es sich um Unternehmen handelt, die an größeren Straßen liegen und deshalb genügend Fluchtwege bieten. Die Einbrecher kommen nach Einschätzung der Polizei mit mehreren Fahrzeugen und sind gut organisiert. In Fahrdorf waren vier dunkel bekleidete und maskierte Männer am Werk – sie teilten sich in zwei Teams auf, schlugen zeitgleich die Scheiben eines Edeka-Marktes und eines Kaufhauses ein und verschwanden wenig später mit Zigaretten im Wert von 9000 Euro.

Für die Nacht zum Donnerstag hatten die Männer ihren „Arbeitsplatz“ ins nördliche Kreisgebiet verlegt.

In Stedesand an der Bundesstraße 5 brachen die Tür zu einer Tankstelle gewaltsam auf und erbeuteten Zigaretten. Nach Angaben der Polizei geschah dies zwischen 3.30 und 4.45 Uhr. Einige Stunden zuvor war der Edeka-Markt an der Bundesstraße 199 in Schafflund zum Ziel der Täter geworden. Die Polizei berichtet, dass gegen 1 Uhr eine Scheibe des Marktes eingeschlagen worden war und die Täter so in das Gebäude gelangten. Die Beute des Abends waren Zigaretten im Wert von mehr als 20  000 Euro.

Die Filialleiter des vier geschädigten Märkte waren gestern nicht zu erreichen oder wollten sich zu den Vorfällen nicht äußern. Der Edeka-Markt in Schafflund aber stellte gestern bei Facebook Fotos von den Verwüstungen ins Internet, die die Einbrecher hinterlassen hatten – und die Information, dass die ganze Aktion weniger als sieben Minuten gedauert habe. Zudem gibt es ein Foto aus der Überwachungskamera, das drei maskierte Täter zeigt, die Beute einsammeln.

Die Polizei bittet Zeugen, Beobachtungen zu melden, die an den beschriebenen Orten rund um die Tatzeiten gemacht wurden. Wer etwas mitzuteilen hat, wird gebeten, sich unter Telefon 0461/4840 bei der Kripo in Flensburg zu melden.

Wie lange sich die Täter noch in der Region aufhalten, darüber wollte Kartheus nicht spekulieren. Warnungen an Geschäftsleute hält er für wenig sinnvoll, da die Einbrecher sich nicht auf Lebensmittelmärkte spezialisiert zu haben scheinen, sondern überall dort zuschlagen, wo Zigaretten gibt.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen