Pädagogik in Flensburg : Prof. Dr. ABC lehrt die Kinder das „Æ, Ø, Å“

 So macht das Lernen Spaß:  Lea (6) und Shareen (5) helfen Prof. Dr. ABC beim Buchstabieren.
So macht das Lernen Spaß: Lea (6) und Shareen (5) helfen Prof. Dr. ABC beim Buchstabieren.

Vorschulkinder lernen die komischen dänischen Buchstaben kennen

shz.de von
10. März 2017, 06:29 Uhr

A, B, C – diese Buchstaben haben die kleinen Buchstabenforscher der Kita an der Marientreppe und der Kita ADS an der Schulgasse nun schon kennengelernt. Aber Æ, Ø, Å? Das ist neues Terrain!

Im Rahmen ihres „XYZ!KunstStabenWelten“-Projekts besuchten die 25 Vorschulkinder nun die dänische Centralbibliothek, um dort den selbst ernannten „Buchstabenliebhaber“ Prof. Dr. ABC alias Claus Sax Hinrichs zu treffen. Der Diplom-Pädagoge Claus Hinrichs besucht schon seit zehn Jahren Kitas und Schulen mit dem Auftrag, den Kindern die dänische Sprache auf spielerische Art näher zu bringen.

Seit November haben die Kinder im Rahmen ihres Projekts verschiedene Buchstaben auf künstlerische und spielerische Art erforscht. Beim Anblick der fremden, dänischen Buchstaben schaut Dr.ABC nun zunächst in fragende Gesichter.

Schnell klärt er die Kinder auf: „Wir sind doch in einer dänischen Bücherei!“ Während er mit den Buchstaben jongliert, singen und jodeln die Kinder laut im Chor: „Æ, Ø, Å!“ Auf die Frage, ob jemand ein dänisches Lied kenne, herrscht zunächst Schweigen. Doch die kleine Aliya (6) bricht das Eis: „Ich kenne ein türkisches Lied!“ Prompt stimmt sie eine türkische Version von „Bruder Jakob“ an. Darauf folgt die französische, deutsche und schließlich auch die dänische Version. Bemerkenswert: Diese Gruppe ist multikulturell. Am Ende verabschieden die Kinder den Clown – wie soll es anders sein – mit einem Buchstabenlied.

Nicola Kochhafen, Initiatorin des Buchstaben-Projekts, und ihr Bündnispartner Philipp Cordts von der Awo freuen sich über das erfolgreiche Treffen: „Die Kinder hatten sichtlich Spaß und sind aus sich herausgekommen“. In Zukunft freuen sich die kleinen Buchstabenforscher schon auf weitere Buchstabenexpeditionen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen