Prinzenhochzeit im Wasserschloss

Die Friedrichsgarde in Paradeuniform  bildete den Spalier für das Brautpaar. Foto: Friebel
Die Friedrichsgarde in Paradeuniform bildete den Spalier für das Brautpaar. Foto: Friebel

shz.de von
04. Oktober 2010, 03:59 Uhr

Glücksburg | Mehr als 150 Gäste aus Adel und Finanzwelt feierten am Sonnabend auf dem Glücksburger Wasserschloss die Hochzeit von Ludwig Prinz zu Ysenburg und Büdingen und Chantal Toelle. Prinz Ludwig ist der jüngste Sohn von Prinzessin Elisabeth zu Ysenburg Büdungen und ihrem verstorbenem Mann, Prinz Ferdinand zu Ysenburg Büdingen.

Nach einer ökumenischen Trauungszeremonie in der Schlosskapelle trat das glücklich strahlende frisch vermählte Paar vor das Schlosstor, wo die dem Hause Schleswig-Holstein-Sonderburg verbundene Friedrichsgarde in ihren grünen Paradeuniformen dem Herbstwind trotzte und Spalier stand. Die Braut trug ein schlichtes weißes Brautkleid, darüber ein knappes Jäckchen aus Satin, ein mit Brillanten besetztes Krönchen und einen Schleier aus Tüll auf ihrem dunklen, schlicht zurückgestecktem Haar. Mit einem blumengschmückten Oldtimer fuhr das Paar davon, um am Abend mit seinen Gästen zu feiern.

Chantal Prinzessin zu Ysenburg (35) stammt aus Hamburg, arbeitet in der Bankenmetropole Frankfurt als Vertriebsleiterin, wo sie ihren im Finanzmanagement tätigen Prinzen auf einem Grillfest bei gemeinsamen Freunden kennen gelernt hatte.

Prinz Ludwig (31) ist im hessischen Büdingen aufgewachsen, verbrachte aber viele Sommer auf Schloss Glücksburg, der Heimat seiner Mutter, Prinzessin Elisabeth. Seit dem Tod ihres Ehemannes, lebt und arbeitet Prinzessin Elisabeth wieder an ihrem Geburtsort und für das Glücksburger Schloss. Schon im Frühjahr hatte der ältere ihrer beiden Söhne, Prinz Johann Georg zu Ysenburg und Büdingen, hier mit Dr. Stefanie Bittner seine Hochzeit und gleichzeitig die Taufe der gemeinsamen Tochter gefeiert.

Prinzessin Chantal und Prinz Ludwig haben sich für einen gemeinsamen Wohnsitz in Frankfurt entscheiden, werden aber immer wieder gerne nach Glücksburg kommen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen