Unfall im Kreis Schleswig-Flensburg : Porsche im Graben: Fahrer erleidet Krankheitsfall am Steuer

Porsche im Graben: Der Fahrer erleidet einen Krankheitfall am Steuer.

Porsche im Graben: Der Fahrer erleidet einen Krankheitfall am Steuer.

Wegen gesundheitlicher Probleme steuert ein Porsche-Fahrer sein Auto in den Straßengraben.

Avatar_shz von
04. Februar 2018, 13:19 Uhr

Wanderup | Bei einem Verkehrsunfall auf der Landesstraße zwischen Wanderup und Großenwiehe (Kreis Schleswig-Flensburg) sind am Sonntagmittag beide Insassen eines Porsche-Geländewagens verletzt worden. Der Fahrer war vermutlich aufgrund gesundheitlicher Probleme von der Fahrbahn abgekommen.
 

Nach ersten Ermittlungen der Polizei waren der Fahrer und seine Beifahrerin gegen 11.40 Uhr auf der L12 in Richtung Großenwiehe unterwegs, als der Fahrer in Höhe Westerkjer nach eigenen Angaben einen Krankheitsfall am Steuer erlitt. Er kam daraufhin nach rechts von der Straße ab und prallte in den Graben. Da sich die Türen des Wagens zunächst nicht öffnen ließen, wurden neben Notarzt und zwei Rettungswagen auch die Freiwilligen Feuerwehren Wanderup und Weding zur technischen Hilfeleistung alarmiert.
 

Beide Insassen konnten vor Ort ohne schweres Gerät aus dem Fahrzeug gerettet und nach einer Erstversorgung ins Krankenhaus eingeliefert werden. Beide erlitten nach ersten Kenntnissen nur leichte Verletzungen. Der im Auto mitfahrende Hund blieb unverletzt und wurde von der Polizei in Obhut genommen.
Ein Abschleppunternehmen musste den schwer beschädigten Porsche bergen. Während der Arbeiten an der Unfallstelle war die Straße halbseitig gesperrt.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle finden Sie einen relevanten Inhalt einer externen Plattform, der den Artikel ergänzt. Sie können ihn sich einfach mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder ausblenden.

 Externen Inhalt laden

Mit Aktivierung der Checkbox erklären Sie sich damit einverstanden, dass Inhalte eines externen Anbieters geladen werden. Dabei können personenbezogene Daten an Drittanbieter übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen

 
zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen