Nach Messerstecherei in Asylbewerberheim : Polizei ermittelt wegen versuchten Totschlags in Flensburg

Avatar_shz von 25. Juni 2019, 11:01 Uhr

Am Sonntagmorgen hatte ein 20-Jähriger aus bisher ungeklärten Gründen mit einem Messer auf seinen Mitbewohner eingestochen.

Flensburg | Nach einer Messerstecherei am Sonntagmorgen in der Flüchtlingsunterkunft im Friedensweg in Flensburg, ermittelt nun die Mordkommission. Der 20-jährige Tatverdächtige sitzt in Untersuchungshaft. Am Sonntagmorgen um 5.50 Uhr hatte ein 20-Jähriger aus Afghanistan stammender Mann seinen 19-jährigen Mitbewohner mit einem Messer angegriffen. Dieser wurde sch...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert