zur Navigation springen
Flensburger Tageblatt

21. Oktober 2017 | 05:51 Uhr

Polizei-Diensthund stellt Taxiräuber

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

shz.de von
erstellt am 25.Feb.2015 | 14:50 Uhr

Am Dienstag kam es gegen 19.50 Uhr am Flensburger Stadtrand auf dem Norderweg, Ecke Europastraße, in Handewitt zu einem brutalen Übergriff auf eine 52-jährige Taxifahrerin. Den Tatverdächtigen stellte wenig später die Diensthündin der Polizei, Tara. Der Fahrgast war in der Flensburger Altstadt eingestiegen und würgte die Frau während der Fahrt mit einem Strick und schlug auf ihren Kopf ein. Mit Abbremsmanövern gelang es der Fahrerin, die Übergriffe kurzzeitig zu unterbinden. Der Tatverdächtige flüchtete aus dem fahrenden Taxi mit dem Handy der 52-Jährigen. Mehrere Kollegen eilten ihr danach zu Hilfe. Mehrere Streifenteams der Polizeistation Harrislee und des 1. Flensburger Polizeireviers fahndeten nach dem Tatverdächtigen. Personensuchhund Tara nahm die Fährte auf und entdeckte den Täter in einem Mehrfamilienhaus in der Schulstraße. Der Polizei zufolge weigerte sich der Unbekannte, den Heizungsraum zu verlassen, woraufhin die Beamten die Tür gewaltsam öffneten. Der polizeibekannte 18-jährige Flensburger wurde festgenommen. Gegen den Mann bestand bereits ein Haftbefehl.

Giselle-Aufführung fällt heute aus



Wegen akuter Erkrankung eines Hauptdarstellers fällt der Ballett-Abend „Giselle“ heute aus. Das teilte das Landestheater am Abend mit. Eine Ersatzvorstellung ist für den 9. April vorgesehen. Die Karten behalten ihre Gültigkeit, können aber auch zurückgegeben werden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen