Flensburg : Polizei beendet Jagdszenen in der Innenstadt

Hier schlägt das Herz der Stadt: Eine attraktive Innenstadt braucht eine intakte Einzelhandelsstruktur – wie hier auf dem Holm.
Auf dem Holm (hier im Bild) und den Parkhäusern und Passagen lieferten sich die Jugendlichen heftige Streitereien.

Verfeindete Jugendgruppen liefern sich handfeste Auseinandersetzungen. Fünf vermeintliche Rädelsführer nimmt die Polizei in Gewahrsam.

Avatar_shz von
19. März 2018, 19:27 Uhr

Flensburg | Jagdszenen in der Fußgängerzone – verfeindete Jugendgruppen lieferten sich Montagnachmittag in der Flensburger Innenstadt handfeste Auseinandersetzungen im Bereich des Holms, der beiden Parkhäuser und Passagen.

Die Einsatzleitstelle bestätigte auf Anfrage von shz.de, dass sie mit starken Kräften – etliche Streifenwagen und zwei Hundeführer – in dem fraglichen Bereich über zwei Stunden gebunden war, weil die beteiligten Parteien in dem unübersichtlichen Citybereich immer wieder neue Schwerpunkte bildeten. Die Auseinandersetzung hatte sich in sozialen Medien angekündigt. Die Beamten wurden von einem Zeugen durch einen Chatverlauf der beteiligten Jugendlichen auf die geplante Auseinandersetzung hingewiesen, wie die Polizei am Dienstag mitteilte.

Gegen 19 Uhr schien die Lage im Griff. Die Polizei hatte fünf vermeintliche Rädelsführer in Gewahrsam genommen. „Wir hoffen, dass das die anderen jetzt ein bisschen abgeschreckt hat“, so der Sprecher. Über Details konnte er wegen des laufenden Einsatzes keine Angaben machen.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert