Gelting : Piraten erobern den Pastoratsgarten

Die Teilnehmer des 20. Kinderkultursommers verwandeln den Geltinger Pastoratsgarten in ein Abenteuerland.
Die Teilnehmer des 20. Kinderkultursommers verwandeln den Geltinger Pastoratsgarten in ein Abenteuerland.

Der 20. Kultursommer der Gemeinde Gelting geht heute zu Ende.

shz.de von
17. August 2018, 12:30 Uhr

Die elfjährige Marie aus Lehbek mischt als Matrosin mit beim 20. Kinderkultursommer, der vier Tage lang im Zeichen der Seefahrer stand und heute endet. Sie ist zum zweiten Mal dabei und es gefällt ihr „supertoll“. Für sie steht fest, dass sie auch 2019 wieder dabei sein will. Dann aber ist für sie Schluss, denn danach ist sie zu alt, um als Kind kommen zu können. Die Teilnahme am Kinderkultursommer, den die Amtsjugendpflege seit 1999 anbietet, ist auf die Altersgruppe der Acht- bis Zwölfjährigen begrenzt. Doch Marie will weiterhin teilnehmen: „Ich komme 2020 als Betreuerin. Dafür lasse ich mich ausbilden.“

Diesmal nehmen 43 Jungen und Mädchen teil, vornehmlich aus dem Amt Geltinger Bucht. Das Seefahrer-Motto biete ein breites Spektrum der Möglichkeiten, erläutert Amtsjugendpfleger Bernd Jochimsen, Käpt’n der Seefahrer, der die Veranstaltung zusammen mit zehn Betreuern organisiert. Was ihn dabei besonders freut, ist, dass etliche Kinder zu Betreuern geworden sind. Zu den Aktivitäten gehören Spiele, Wettkämpfe, Singen – eben alles, was zur Seefahrerei gehört. Außerdem wird geschnitzt und Schmuck gefertigt. Eine Übernachtung in Zelten, die im Pastoratsgarten aufgeschlagen sind, gehört ebenfalls dazu wie auch ein Strandtag in Wackerballig und das heutige Abschlussfest gemeinsam mit den Eltern.

Mit dabei ist die elf Jahre alte Leandra aus Göppingen. Sie besucht seit Anfang August ihre Oma in Gelting – so wie jedes Jahr. Und da ist Julia ihre Freundin geworden. Als Piratin fühlt sie sich in der Fisch-Gruppe wohl. Dass ihr im Pastoratsgarten eine Biene in die Hand stach, ist zwar schmerzlich, juckt und brennt – aber das geht vorbei. Leandra fühlt sich gut aufgehoben beim Kinderkultursommer und ist glücklich, mit dabei sein zu können.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen