Frei.Wild-Konzert in Flensburg : Philipp Burger: „Provokation ist für mich Teil des Rock’n’Roll“

23-13374880_23-78006011_1456829164.JPG von 17. Februar 2019, 14:53 Uhr

shz+ Logo
Die südtiroler Band Frei.Wild wird für völkische Ausdrucksweise in den Songs kritisiert. Sänger Philipp Burger (ganz rechts) sieht sich eher als konservativ.

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen