zur Navigation springen

Peter-Wilhelm Jacobsen neuer Amtsvorsteher in Langballig

vom

GRUNDHOF | Das Amt Langballig hat eine neue politische Führungsspitze. Auf der konstituierenden Sitzung des Amtsausschusses im Grundhof-Krug wurde der Dolleruper Bürgermeister Peter-Wilhelm Jacobsen zum Nachfolger des bisherigen Amtsvorstehers Jürgen Bachmann gewählt. Die Funktion des 1. Stellvertreters ging an Bernd Wunder, Bürgermeister von Grundhof. Die Aufgabe des 2. Stellvertreters übernahm sein Weeser Kollege Michael Eichhorn. Alle Wahlgänge erfolgten jeweils offen und einstimmig. Als letzte Amtshandlung hatte Bachmann die Sitzung eröffnet. Er hob die gute Zusammenarbeit in der vergangenen Wahlperiode hervor und hoffte darauf, dass dies auch in Zukunft der Fall sein werde. Jacobsen räumte nach seiner Wahl ein, die Kandidatur sei ihm schwer gefallen. Für die nächsten Jahre hofft er auf "Teamarbeit" und eine sachlich-konstruktive Atmosphäre. Unter Bezug auf die Wahl von Eichhorn erklärte der neue Amtsvorsteher: "Das ist als politisches Zeichen zu werten!" Denn verbunden damit sei die Hoffnung, die um Wees entstandenen Probleme der letzten Jahre wegen der Feuerwehr und des Kita-Zweckverbandes zu überwinden.

Bei der Besetzung des Finanzausschusses blieb es bei der bisherigen Regelung: Ihm gehören die Bürgermeister der sieben amtsangehörigen Gemeinden an. Anschließend verabschiedete Jacobsen die ausgeschiedenen Mitglieder des alten Amtsausschusses. Er dankte Hans-Nico Bahnsen (Munkbrarup), Nikolaus Asmussen (Langballig), Claus Mangelsen; Wolfgang Striebich und Gerd Voß (alle Wees) für zum Teil langjährige Mitarbeit in diesem Gremium.

zur Startseite

von
erstellt am 12.Aug.2013 | 03:59 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen