zur Navigation springen

Paulus-Paulsen-Schule weiht selbstgestalteten Bauwagen ein

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

shz.de von
erstellt am 14.Jun.2016 | 19:07 Uhr

Mit einer kleinen Feier haben Erzieherschüler der Hannah-Arendt-Schule und die Schüler der Paulus-Paulsen-Schule auf dem Schulgelände Schulze-Delitzsch-Straße 2 den selbstgestalteten Bauwagen eingeweiht. „Die Idee für die Gestaltung des Bauwagens kam von den Schülern selbst, und sie haben dieses Projekt auch eigenständig umgesetzt“, erzählt Jana Lütt von der Hannah-Arendt-Schule. „Wir Erwachsenen haben lediglich mal eine Schablone gehalten.“ Im Rahmen der Erzieherausbildung sollten die Schüler der Hannah-Arendt-Schule ein Projekt zum Thema Partizipation gestalten, was sie an der Paulus-Paulsen-Schule umsetzen durften.

„Die Kinder sollten selbst ein konkretes Vorhaben finden und es planen“, berichtet Erzieherschülerin Jana Lütt, die mit den Schülern am Bauwagen gearbeitet hat. „Es war wichtig, dass die Kinder lernen, was alles gemacht werden muss. Auch mussten sie erkennen, dass man erst putzen muss, bevor man mit dem Sprayen beginnen kann.“ Die Schüler, die freiwillig mitmachen konnten, waren mit Begeisterung dabei und gestalteten den Wagen innerhalb der letzten drei Wochen von innen und außen. Janette Ehlert (11) entwickelte sich zu einer Expertin beim Sprayen von Sternen, während sich Beritan Hansen (12) von den Spraydosen lieber fernhielt. „Ich habe zu großen Respekt vor dem Sprayen“, erklärte er. „Ich habe dafür die Bänke im Bauwagen ausgebaut und Zuhause selbst repariert.“

Nach der Fertigstellung wurde der Bauwagen mit Büchern und Spielen für drinnen und draußen bestückt. Die Schüler der Paulus-Paulsen-Schule können den Bauwagen, der zum Offenen Treff – einer Außenstelle des Jugendzentrums St. Johannis – gehört, während der Schulzeit nutzen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen