Grundrechte-Demo in Flensburg : Organisator Alexander Kuhn: Wer Corona-Angst hat, sollte in die Isolation gehen

23-13374880_23-78006011_1456829164.JPG von 21. August 2020, 15:35 Uhr

shz+ Logo
Alexander Kuhn protestiert gegen Corona-Maßnahmen und sieht weltweite Todesfälle im Zusammenhang mit Covid 19 als „völlig normales, sehr natürliches Phänomen“.

Alexander Kuhn protestiert gegen Corona-Maßnahmen und sieht weltweite Todesfälle im Zusammenhang mit Covid 19 als „völlig normales, sehr natürliches Phänomen“.

Alexander Kuhn organisiert die Demo gegen Corona-Maßnahmen und sagt: Er habe nicht gemerkt, dass Rechte dabei waren.

Flensburg | Die umstrittene Flensburger „Initiative für Grundrechte“ veranstaltet am Sonnabend ein „Fest für Frieden und Freiheit“ an der Hafenspitze. Kritiker sagen jedoch: Was so harmonisch klingt, ist vielmehr ein Tummelplatz für Rechtsextreme, Antisemiten und Verschwörungstheoretiker – unter anderem dem sektenartigen Internetmythos QAnon. Sie rufen daher zur G...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen