Thema Seenotrettung : Öffentliche Debatte über den sicheren Hafen Flensburg

Avatar_shz von 13. März 2019, 13:26 Uhr

shz+ Logo
Michel Brandt wollte sich selbst ein Bild von der Arbeit der Seenotretter machen und fuhr auf der „Lifeline“ mit.
1 von 3

Michel Brandt wollte sich selbst ein Bild von der Arbeit der Seenotretter machen und fuhr auf der „Lifeline“ mit.

Bei der Runde am Sonnabend sind die Bundestagsabgeordneten Lorenz Gösta Beutin und Michael Brandt zu Gast.

Flensburg | Refugees welcome! - das ist Flensburgs Credo. Im September 2018 hat die Ratsversammlung, auf Antrag der Linken, von Bündnis 90/Die Grünen, der SPD und des SSW in Flensburg den Hafen für einen sicheren Anlaufpunkt erklärt. Außerdem hatte sich die Stadt bereiterklärt, zusätzliche Geflüchtete aufzunehmen. Die Linke unterstützt die Seebrücken-Bewegung und ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen