Thema Seenotrettung : Öffentliche Debatte über den sicheren Hafen Flensburg

shz+ Logo
Michel Brandt wollte sich selbst ein Bild von der Arbeit der Seenotretter machen und fuhr auf der „Lifeline“ mit.
1 von 3

Michel Brandt wollte sich selbst ein Bild von der Arbeit der Seenotretter machen und fuhr auf der „Lifeline“ mit.

Bei der Runde am Sonnabend sind die Bundestagsabgeordneten Lorenz Gösta Beutin und Michael Brandt zu Gast.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

Avatar_shz von
13. März 2019, 13:26 Uhr

Flensburg | Refugees welcome! - das ist Flensburgs Credo. Im September 2018 hat die Ratsversammlung, auf Antrag der Linken, von Bündnis 90/Die Grünen, der SPD und des SSW in Flensburg den Hafen für einen sicheren Anl...

eluFnrsbg | ugeRefes lc!eeowm - das sit nrFlssbeug oCred. Im tSbeemper 8210 hta dei atmsu,lnseamrRvg afu gatrAn der i,nLenk von dBniüns 0e9D/i re,nGün dre SPD udn des WSS ni elsgFurbn edn efaHn frü einne nseirehc uAaklunnptf rälk.rte rßmuedeA hteta ihcs eid Sdtat rkrtäele,brtei tzchäeizlsu tülGetfehec m.znueeunafh Dei ikneL unttreztüst edi BcwennreübeeeggSu-k udn ttehs na dre eietS dre tdSeät udn eeGnin,mde ied chis zu iecehnsr Hnäef .enräelrk fAu ittavIeini red Piarte tthse unn enie usosisnnsrDdiuke zmu hmeTa geoereunSttnt or.bve eiS bgteinn am S,nadeonbn 6.1 zMr,ä ab 81 Urh im eenun Gawkahscsrf,hseteu ßoGre ßteSar 2-,321 in gulnFb.sre

Eeni cBüerk uz hereicsn äenfH

uZ taGs nsei dwri rde seenntodgatgeaesdurBb iehcMl tdB,rna um tim rde gernesrFlbu sAtniktivi tirnaKe Hopo nud ilNksa tinoedKlft ovn rde shgFlelinühftilc uz .spenrehc zoenrL saGöt ,iueBnt BdM für res,nglbFu ioermtrde eid Vn.atusngetalr einS srateisngeoPe iMlhec tBanrd tsi ehsihsctcmonrcelrithspnee hSeprcer red fgnaBedsanuisttrok Dei L.kein rE tszet sihc itm Nkcrdahuc üfr edi etnntreetSogu fau emd ereetiMtml .nei ieD iigalmeiuKsinnrr red nuSgottneteer haeb in dne tntelze tenaonM krsta na Frtha ougnm,maenef agst e.r uh„rDc ide hupibkAosolstcgntit aht hisc frü ied ltcnteüfeheG nud Shuncchednuszet ide Gferah eds rkrsiEnnet mcahradtis er,höt“h tnraw Mheilc adB.nrt

 

Vor iegewnn nenMota rhfu edr tbAderongee imt erd nie“lLf„ie ,mti mu ihcs orv Otr sblets nei ldBi rüeb ied eAtrib rde rtteetnSroee zu ema.nhc eDi neikL wlloe eid Abtonuhtgsc dun ide dtiam urnbenvdnee -cMeshnne ndu elrrssßötreekchvtVeö cihtn niehhenmn ndu heest für eien icghiaemlnfteesch h-Fltcu dun pioginiaksrMlitto itm aleenlg ndu srieenhc geWen nach aur.Eop lcMieh rdtBna fertdor: riW„ abcrhuen enei isctlhtaa oetei,inrsrag iizvle gnrnettetoSeu auf dme ,Metleiemrt um asd dieL und dsa Stebren ernut nde cnnceztsheSuduh uz needbne.“

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen