Flensburger Förde : Nun auch türkises Wasser in Sonwik und Wassersleben – beißender Gestank im Hafen

shz+ Logo
Türkis wie am Mittelmeer: Die Förde.

Türkis wie am Mittelmeer: Die Förde.

Kies, kleine Steine und abgestorbene Algen sorgen in weiten Teilen der Förde für eine untypische Wasserfärbung.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

JulianHeldt_5837.jpg von
15. September 2019, 14:26 Uhr

Flensburg | Nach dem Hafenbecken haben sich weitere Teile der Flensburger Förde türkis gefärbt. Inzwischen erinnert das Wasser auch in Sonwik, Fahrensodde und Wassersleben an die Küsten im Süden Europas oder der Kari...

bFunlgser | Nach emd enekafHbecn eanbh sich eetrwie iTele red bsgueFelrrn eFödr ksitür egtfä.br szwcenIihn tienrrne sad Wssrae huca ni Sni,kwo ordhneeasdF dnu sbnWeesresla an ide Keüsnt im neüSd Esoupra droe dre rikbKi.a

sereneelt:iW amuWr hsci dsa erasWs mi ulFgnsberer Hfnea sktrüi eägrfbt hta

dunrG rfü ide nbFugär tsi ltua dre taSdt Fulrnebgs tnegsnneoar ne.idgnermaittSe ieB eeidsm wrened esiK nud elkien neteiS crhud efhiteg gähdcsereNlie ni dei dröeF eslgütp. beAr auch enebsegborta gnelA egrson frü ieen gnuärFb sde e.srsaWs

ereeit:enlWs atSaflmoreugesfn ni der Eecförrendkr cuBth: cehsiF mnkebemo eniek ftLu mhre

aD dei lAegn edm rWeass achu ftoSusaefr teeenzn,hi nkan dise rüf iseFch lgrhhfecäi .eedwnr r„De ddeünStwi-sW hat uazd rfüte,hg dass edi reobe iaehcsssthrWc urkcretdgsüa riwd dnu ied tunree thiWchrssecas cnha bnoe “m,mkto trrelkä Srhtasdetcpre semClen eTfcenrhsdo ine seiwteer b.rlemoP eiD rneute tcssWirecashh rfüegvt berü gwnei eafoSusrt.f

 

Dssa esid in red elsnFbegurr öFred rde llFa ts,i egbenel itcnh nur edi nrevmrethe dFenu nov ottne ,nFseich densnro cauh eni ndreeebiß knGteas ma f.Hane

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen