Flensburger Förde : Nun auch türkises Wasser in Sonwik und Wassersleben – beißender Gestank im Hafen

shz+ Logo
Türkis wie am Mittelmeer: Die Förde.

Türkis wie am Mittelmeer: Die Förde.

Kies, kleine Steine und abgestorbene Algen sorgen in weiten Teilen der Förde für eine untypische Wasserfärbung.

Exklusiv für
shz+ Nutzer
shz+ Logo

JulianHeldt_5837.jpg von
15. September 2019, 14:26 Uhr

Flensburg | Nach dem Hafenbecken haben sich weitere Teile der Flensburger Förde türkis gefärbt. Inzwischen erinnert das Wasser auch in Sonwik, Fahrensodde und Wassersleben an die Küsten im Süden Europas oder der Kari...

beuFglsnr | Nhac edm cHenfenakeb nbahe hcis retweie eeTli der sngblFrerue öFedr üsitrk rtbefg.ä nInhswicez nieertnr dsa Wesasr cahu in iwkoS,n rFaeeosdhnd dnu enslesWersba na edi tnseüK mi ednüS oupEasr roed rde iba.irKk

ee:sWierlent mWaur hcsi ads arsWes mi eFurlgebnrs fHnae kisrtü brfgäte hat

druGn üfr die bnugrFä sti taul rde aSdtt ublrnFsge snnrneaetog mdSeetitgninera. eBi desmei wrdnee seiK und ekelni neteiS hcurd gteehfi shgiedNräecel ni ied dFöre .tlpsegü Areb ucah eeeoarnbbtsg enlgA gsoren für enei äunbgrF eds .easrssW

tle:eWinseer gmsnlrfeeSaoftau ni rde köefrednrErc uBhtc: Fescih mobemenk eiekn tLuf ehmr

aD dei Angel edm rsWsea cuah affrteuoSs htee,nneiz nakn sied rfü Fhcesi ärlhcfeghi nwedr.e Der„ SdW-ndeiüwst hta dazu t,rhfegü assd ied roeeb tchsreshWiacs rücurdtkgase drwi und ied neuert ssasihWrcthce nahc nbeo mo“kt,m rklrteä aStehrrpscdte lsmCnee cferdhTnseo nei teiesrew orm.lePb iDe uerten crcshWsieasth rfveütg rbüe wgien tuoafsfeS.r

 

assD ieds in erd rsulFngrebe Födre der allF ,sit elebegn ithnc run eid evretrnhme eFudn onv eottn ce,ishnF osrednn hcua ein dbirßeeen nGatkse am faHne.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen