Noch drei Jahre bis zur Tarup-Tangente

shz.de von
15. September 2009, 05:56 Uhr

Flensburg | Das Wohngebiet Hochfeld kann erst im kommenden Jahr von der Osttangente aus erreicht werden. So lange wird der Bau des ersten Abschnitts der Taruper Umgehung dauern, die 2012 fertig gestellt werden soll.

Noch bis 2012 müssen die Bewohner der südöstlichen Stadtteile auf die Fertigstellung der Taruper Umgehung warten. Das sieht der Zeitplan für den Straßenbau zwischen Osttangente und Taruper Hauptstraße vor. Die Bewohner der fertigen Häuser im Baugebiet Hochfeld müssen noch bis 2010 ihre Grundstücke über die Ringstraße anfahren.

Das schwierigste Stück des ersten Abschnitts ist dabei schon geschafft: die Führung der Hochfelder Landstraße, wie diese Straße einst heißen soll, unter der Kieler Bahn hindurch. Von der Osttangente soll die Straße zunächst in einer leichten Rechtskurve zum Bahndamm geführt werden; nach dessen Unterquerung geht es in einer Linkskurve weiter Richtung Osten, an den neuen Baugrundstücken vorbei bis zur Ringstraße. Von hier soll es 2011 weitergehen bis zum Tastruper Weg. Im Jahr darauf folgt als dritter Bauabschnitt das fehlende Teilstück bis zur Taruper Hauptstraße.

Fertig ist auch die Rad- und Fußwegbrücke über die Osttangente zwischen Munketoft und Hochfeld. Sie konnte bislang aber nicht benutzt werden, weil die Anschlüsse fehlten. Die werden jetzt hergestellt: Auf der Westseite in Richtung Campus asphaltiert, auf der Ostseite zunächst in Richtung Sünderup als fester Kiesweg. Erst später soll dieser Weg auch ins Baugebiet Hochfeld geführt werden.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen