Übergriff in Flensburg : Neunjährige am Südermarkt von vier Männern bedrängt

Entspannung pur! Der Südermarkt - in früheren Jahren ein 'toter Platz' - ist durch die Gastronomie aufgewertet worden. Foto: Staudt
Der Südermarkt in Flensburg.

Das Mädchen wird von den Männern geschubst. Sie fällt und verletzt sich am Knie. Sie kann weglaufen. Die Täter entkommen.

shz.de von
22. März 2016, 13:20 Uhr

Flensburg | Ein neun Jahre altes Mädchen ist am Südermarkt in Flensburg von vier jungen Männern bedrängt worden. Das teilte die Polizei am Dienstag mit. Der Vorfall ereignete sich am vergangenen Donnerstag gegen 17.35 Uhr.

Ohne erkennbaren Grund sprachen die Männer das Mädchen in deutscher Sprache an. Laut der Aussage der Neunjährigen stießen die vier Männer sie hin und her. Dabei fiel sie zu Boden und verletzte sich leicht am Knie. Sie konnte aufstehen und weglaufen. Die vier Männer gingen dann in Richtung der Bushaltestelle am Südermarkt davon.

Einer der jungen Männer soll einen Vollbart und eine Brille getragen haben, alle waren nach Auskunft des Mädchens mit Jeanshosen und schwarzbraunen Jacken bekleidet.

Die Ermittlungen der Polizei laufen. Zeugen, die Angaben zu dem beschriebenen Vorfall machen können, bittet die Polizei, sich unter der Rufnummer 0461-4840 zu melden.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert