Flensburger Cannabis-Prozess : Neun Jahre Haft für Angeklagten

Avatar_shz von 03. Februar 2021, 17:06 Uhr

Das Verfahren gegen den Mann war im Dezember wegen Krankheit des Angeklagten von dem Cannabis-Prozess abgetrennt worden.

Flensburg | Ein Mann ist wegen des bandenmäßigen unerlaubten Handeltreibens mit Cannabis in nicht geringer Menge in 54 Fällen zu einer Haftstrafe von neun Jahren verurteilt worden. Der Weiteren werden knapp 1,258 Millionen Euro Wertersatz eingezogen, wie ein Sprecher des Landgerichts Flensburg nach der Urteilsverkündung am Mittwoch sagte. Das Urteil ist das letzt...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen