zur Navigation springen
Flensburger Tageblatt

22. Oktober 2017 | 12:16 Uhr

Mittelangeln : Neuer Verwaltungschef

vom
Aus der Redaktion der Schleswiger Nachrichten

Ronald Legant übernimmt im Amt Mittelangeln den Posten von Ingo Bork, der Ende Juli in Ruhestand geht.

Mittelangeln | Das Amt Mittelangeln bekommt einen neuen Leitenden Verwaltungsbeamten. Ronald Legant wird die Nachfolge von Ingo Bork antreten, der zum 31. Juli in den Ruhestand geht.

„Wir haben das Bewerberverfahren so transparent wie möglich gemacht“, sagt Amtsvorsteher Helmut Wacker. Bereits im vergangenen Jahr hatte sich der Amtsausschuss darauf verständigt, eine Findungskommission einzusetzen, der alle Bürgermeister des Amtes, der Schulverbandsvorsteher und der Amtsvorsteher angehören sollten. Hinzu kam ein externer Berater einer Unternehmensberatungsfirma.

Im Rahmen einer öffentlichen Ausschreibung hatten zwölf Bewerber ihr Interesse bekundet. Sechs Kandidaten wurden zum Vorstellungsgespräch eingeladen. „Mit Ronald Legant konnten wir dem Amtsausschuss einen kompetenten Bewerber vorschlagen, der in seiner bisherigen Tätigkeit als Fachdienstleiter Zentrale Dienste gezeigt hat, dass er fachlich kompetent und befähigt ist, Führungsaufgaben wahrzunehmen“, begründet Amtsvorsteher Wacker das Ergebnis der Auswahl. „Darüber hinaus ist Ronald Legant in der Region gut vernetzt.“ Während einer mehrmonatigen Abwesenheit Borks hatte Legant die Verwaltung geleitet.

Legant ist 43 Jahre alt, wurde in Berlin geboren und kam mit sieben Jahren nach Süderbrarup. Nach dem Realschulabschluss begann er in der Amtsverwaltung Süderbrarup eine Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten und war bis 2002 im Ordnungsamt tätig. 2003 wechselte er in das Amt Satrup, seit 2008 Amt Mittelangeln. Legant ist auch für die Verwaltung des Schulverbandes zuständig.

Auf die Verwaltung sieht Legant neue Herausforderungen zukommen, neue Technik, insbesondere im IT-Bereich, werde Einzug halten. „Die Information der Bürger, Transparenz und Bürgernähe sind Aufgaben, denen sich die Verwaltung in Zukunft stellen muss“, so Legant. Er freue sich auf seine neue Aufgabe.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen