zur Navigation springen

Flensburger Kita : Neuer Glanz für die Villa Sol-Lie

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

Mit Hilfe des Verschönerungsvereins und der Organisation Zeitraum wird die Fassade des Kindergartens aufgehübscht

shz.de von
erstellt am 09.Aug.2017 | 10:00 Uhr

Die Fassade der Villa Sol-Lie in der Meisenstraße wird restauriert. Der Flensburger Verschönerungsverein und die Werkstatt „Zeitraum“ haben dies möglich gemacht.

Im Herzen des Flensburger Nordens liegt die im Jahr 1855 errichtete Villa Sol-Lie. Das Gebäude im dänischen Landhausstil wurde für einen Eisenbahndirektor erbaut. Im Zweiten Weltkrieg wurde es stark zerstört, 1992 wurde das ehemalige Wohnhaus erstmals in einen Kindergarten umgebaut.

Leiterin Dorle Thürnau von der Adelby-1-Kita hatte die Restaurierung beim Verschönerungsverein angefragt. Daraufhin hat sich der Verein darum gekümmert, eine geeignete Werkstatt zu finden, die die hölzernen Fensterläden verschönern soll. So fand man den Verein „Zeitraum“ – eine gemeinnützige Organisation, in der Arbeitslose auf den Wiedereinstieg im ersten Arbeitsmarkt vorbereitet werden. „Zeitraum“ besteht aus einer Holzwerkstatt, Kreativwerkstatt und der Fahrradwerkstatt. Dank der Zusammenarbeit mit dem Verein der Gartenfreunde Flensburg finden auch Hobbygärtner hier eine Arbeit. Die Arbeitsagentur finanziert die Maßnahme. „Leute kommen direkt vom Arbeitsamt hierher. Jeder macht das, was er kann“, erzählt Rolf Müller, Geschäftsführer von Zeitraum. „Jeder hat ein Talent. Man muss nur richtig an der Oberfläche kratzen.“

So entstehen in der Modellwerkstatt etwa Nachbauten des Volksbads oder des Standesamts. Die Mitarbeiter werden unter fachkundiger Anleitung angeleitet. „Die meisten haben keine Ausbildung oder sind Quereinsteiger. Wir sind eine zusammengewürfelter Haufen“, sagt Müller. Jobs würden geschaffen, und die Menschen sähen einen Sinn in dem, was sie tun. Aufträge nimmt der Verein nur von öffentlichen Einrichtungen an, wie Kindergärten oder Schulen.

In den Werkstätten werden auch anspruchsvolle handwerkliche Tätigkeiten ausgeübt – eben wie die Rekonstruktion der neuen Fensterläden für die Villa Sol-Lie.

Die Mitarbeiter restaurieren die historischen Fensterläden originalgetreu. „Wichtig ist, dass wir das gleiche Material verwenden, damit es denkmalgerecht ist.“ Die Fensterläden seien nicht mehr funktionsfähig, berichtet Werkstattleiter Timo Kiepert. Es gehe um die bloße Verschönerung des historischen Gebäudes. Der gebürtige Flensburger macht seine Arbeit sorgfältig und mit großer Begeisterung. Dem Verschönerungsverein sei es sehr wichtig, traditionelle Bauwerke zu erhalten und zu restaurieren, sagt der Vorsitzende Friedrich Schreiber. Das historische Stadtbild soll so erhalten bleiben. Ebenso fördert der Verein auch Projekte wie die Aussichtsplattform im Volkspark, den Neptunbrunnen auf dem Nordermarkt oder den Erlenweg – frei nach dem Motto „bürgerliche Aktivitäten für ein schönes Flensburg“. Finanziert wird der Verschönerungsverein durch Mitgliedsbeiträge, Stiftungsmittel oder Spenden.

Karte
zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen