Dauerbaustelle in Glücksburg : Neuer Engpass Quellental

<p>So sah es bei der letzten größeren Sperrung aus: Nun wird die Uferstraße stadteinwärts auf einer Spur gesperrt.</p>

So sah es bei der letzten größeren Sperrung aus: Nun wird die Uferstraße stadteinwärts auf einer Spur gesperrt.

Fernwärmeleitung nach Glücksburg wird ab Mai erneuert

shz.de von
05. April 2017, 15:41 Uhr

Aufgrund von Sanierungsarbeiten an der Fernwärmetransportleitung der Stadtwerke Flensburg ist die Uferstraße in Glücksburg zwischen Quellental und Sandwigstraße von Mai bis Oktober 2017 nur noch einspurig befahrbar. Das teilten gestern die Flensburger Stadtwerke mit. Der Verkehr werde mit Ampelschaltung geregelt.


Arbeiten sollen nachts stattfinden


Die Sanierung der Fernwärmeleitung zwischen Quellental und Sandwigstraße ist nach Unternehmensangaben notwendig, um die hohe Versorgungssicherheit in Glücksburg weiter gewährleisten zu können.

Es handele sich um eine Transportleitung, über die Glücksburg mit Fernwärme versorgt wird. Um die Beeinträchtigungen, die durch Versorgungsunterbrechungen entstehen, so gering wie möglich zu halten, versprechen die Stadtwerke, die Umschlussarbeiten an der Fernwärmeleitung jeweils nachts auszuführen.

Die Bautätigkeit werde abschnittsweise durchgeführt und auf kleine, lokale Bereiche beschränkt. Dazu Vadim Korogodski, Abteilungsleiter Fernwärme: „Damit an der Baustelle richtig gearbeitet werden kann und ausreichend Platz für Geräte und Maschinen vorhanden ist, wird der Durchgangsverkehr von und nach Glücksburg in dieser Zeit nur eingeschränkt möglich sein. Die halbseitige Sperrung der Straße wird über eine Ampelschaltung geregelt. Fußgänger- und Radfahrer werden über die Strandpromenade umgeleitet. Die Strecken sind entsprechend ausgeschildert.“


Ostseeman soll nicht behindert werden


Auch der Durchführung des Ostseeman-Triathlons stehe nichts entgegen. Die Bautätigkeit in dem Bauabschnitt, der insbesondere für die Laufstrecke des Triathlons vorgesehen ist, werde bis dahin abgeschlossen sein.

„Die Stadtwerke bitten um Verständnis für diese not-wendige Sanierung und um Geduld bei allen Anwoh-nern und Betroffenen“, heißt es am Ende der Mitteilung des Unternehmens.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen