Landsmannschaft : Neue Spitze bei den Pommern

Trio der Pommerschen Landsmannschaft: Edelgard Fischer (r.) mit Wilfried Pollack und Renate Kunde. Foto: Batenkow
Trio der Pommerschen Landsmannschaft: Edelgard Fischer (r.) mit Wilfried Pollack und Renate Kunde. Foto: Batenkow

Edelgard Fischer ist neue 1. Vorsitzende.

shz.de von
06. Mai 2013, 07:31 Uhr

FLENSBURG | Die 71-jährige Edelgard Fischer ist die neue 1. Vorsitzende der Pommerschen Landsmannschaft in Flensburg. Aus Alters- und Gesundheitsgründen kandidierte ihr Vorgänger, Wilfried Pollack (87), nicht mehr. Nach vielen Jahren aktiver Tätigkeit an der Spitze der Kreisgruppe wurde jetzt der ehemalige Erste Polizeihauptkomissar, der für den Bereich Verkehr im nördlichen Landesteil zuständig war, zum Ehrenvorsitzenden gewählt. Außerdem bleibt er mindestens bis Herbst Leiter der Vereinigten Landsmannschaften Flensburg e.V. (Pommern und Ostpreußen), da sein voraussichtlicher Nachfolger zur Zeit erkrankt ist.

"Ich bin stolz, dass wir eine Gemeinschaft bilden, in der das menschliche Miteinander im Vordergrund steht", sagte Pollack in seiner Abschiedsrede vor den Mitgliedern der Pommerschen Landsmannschaft Flensburg.

Der Landesvorsitzende der Pommerschen Landsmannschaft Schleswig-Holstein, Horst Born, zeichnete Wilfried Pollack für seine besonderen Verdienste mit der Pommerschen Ehrenadel in Gold aus.

Edelgard Fischer, früher im Sozialbereich tätig, war seit vielen Jahren Schatzmeisterin der Kreisgruppe. In ihren Plänen, die sie zusammen mit der neuen Kassiererin, Renate Kunde, gestalten wolle, seien weitere Ausflüge und Veranstaltungen mit Einladung bekannter Gesprächspartner vorgesehen. 2012 war es zum Beispiel der Stadtpräsident Christian Dewanger.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen