zur Navigation springen

Neue Spielgeräte auf Herz und Nieren geprüft

vom

shz.de von
erstellt am 23.Mai.2013 | 03:59 Uhr

Jörl | Für die Kinder der Grundschule Kleinjörl gab es eine freudige Überraschung: Ihr Spielplatz erstrahlt in neuem Glanz. Die alten maroden Spielgeräte wurden abgebaut und durch neue Spielgeräte ersetzt. Um Verletzungen zu vermeiden, wurde der Spielplatz außerdem mit "Hackschnitzeln" versehen - als verbesserter Fallschutz sozusagen. Bei Wind und Wetter haben Hausmeister Wolfgang Börnsen und Gemeindearbeiter Andre Brodersen in mühevoller Kleinarbeit und mit viel Liebe zum Detail gewerkelt. Beim Anblick von Kletterturm, Metallrutsche oder Nestschaukel schlugen die Kinderherzen gleich höher und die Begeisterung war unverkennbar - für Schulleiterin Maren Thomsen und ihr Kollegium der beste Beweis, dass sie die richtigen Geräte ausgewählt haben. Das Amt als Schulträger hat das Projekt finanziert.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen