Handball : Nenadic bleibt bis 2016 bei Flensburg-Handewitt

Junger Wilder und alter Haudegen: Mattias Andersson (r.) mit Drasko Nenadic.
Junger Wilder und alter Haudegen: Mattias Andersson (r.) mit Drasko Nenadic.

Er wurde als Ersatz für den verletzten Nationalspieler Lars Kaufmann geholt. Nun ist der serbische Rückraumspieler Drasko Nenadic bei der SG Flensburg-Handewitt mehr als nur ein Lückenfüller.

shz.de von
26. Dezember 2013, 16:37 Uhr

Flensburg | Handball-Bundesligist SG Flensburg-Handewitt hat den Vertrag mit dem serbischen Nationalspieler Drasko Nenadic vorzeitig bis Sommer 2016 verlängert. Das gab der Verein am Donnerstag bekannt. Der 23 Jahre alte Rückraumspieler war zu Saisonbeginn von den Norddeutschen als Ersatz für den verletzten Nationalspieler Lars Kaufmann verpflichtet worden.

In 28 Pflichtspielen erzielte er 86 Tore für die Flensburger. „Er hat uns bisher nicht nur viel geholfen, sondern auch bewiesen, dass er auf dem Weg zu einem sehr kompletten Handballer ist“, sagte Trainer Ljubomir Vranjes.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen