zur Navigation springen

"Nach wie vor ein Tabu-Thema in unserer Gesellschaft"

vom

shz.de von
erstellt am 28.Mai.2013 | 03:59 Uhr

Flensburg | Wie ihre Schüler erfolgreich im Leben klarkommen, ohne Lesen und Schreiben zu können, davor hat Tanja Thiel großen Respekt. Die 44-Jährige ist eine der Kursleiterinnen im Bereich "Lesen und Schreiben für Erwachsene" an der Flensburger Volkshochschule. "Stellen Sie sie bloß mal die Gedächtnisleistung vor, die diese Menschen täglich erbringen, weil sie sich nichts notieren können", sagt sie. Nach wie vor sei es ein riesiges Tabu-Thema in der Gesellschaft und deshalb besonders schwer, gerade diesen Personenkreis zu erreichen.

Betroffen ist ein breites Spektrum unserer Gesellschaft. "Vom Geschäftsführer bis zum Erwerbslosen ist in unseren Kursen alles dabei", sagt Klaus Petersen, Programmbereichsleiter Sprachen an der Flensburger VHS. "Die Teilnehmer in unseren Kursen haben den wichtigsten Schritt geschafft", sagt er. "Sie haben den Mut gefasst, sich anzumelden."

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen