Wildtierauffangstation Hüllerup : Nach Krähenattacke und Rettung: So wird der verletzte Waldkauz aufgepäppelt

Der kleine Kauz kann nicht nur drollig dreinschauen, sondern er ist auch ein echter Glückspilz.

Exklusiv für
shz+ Nutzer

shz.de von
29. Mai 2018, 22:07 Uhr

Hüllerup | Heute geht es dem kleinen Waldkauz schon wieder viel besser. Noch immer plagen ihn seine Verletzungen. Aber der kranke Jungvogel hatte Glück im Unglück. Als er von zwei hungrigen Krähen attackiert wird, r...

pleurlHü | uHete hget es dem nielnke aukldazW conhs dirwee leiv srs.eeb ochN imrem agpnel ihn ensie neeVer.uztnlg rAeb edr rnkkae egonvuglJ tahte ülkcG mi ln.cgUük slA er nov eiwz uegrinngh ehräKn atitrkaect rdiw, tteern ihn Fgnesebrlur ztibeleemaPio sau erneis hldebecnseobrehnil ae.Lg tztJe dwir er heir ppftpguäaeel: nI dre tarnilfgoWidntfusaaeit in uüpHlelr.

hacN t:ernakhäacteK oS dwri der etvezrtle zkdaWlua  pppetlugäaef

zur Startseite