Wildtierauffangstation Hüllerup : Nach Krähenattacke und Rettung: So wird der verletzte Waldkauz aufgepäppelt

Der kleine Kauz kann nicht nur drollig dreinschauen, sondern er ist auch ein echter Glückspilz.

Exklusiv für
shz+ Nutzer

shz.de von
29. Mai 2018, 22:07 Uhr

Hüllerup | Heute geht es dem kleinen Waldkauz schon wieder viel besser. Noch immer plagen ihn seine Verletzungen. Aber der kranke Jungvogel hatte Glück im Unglück. Als er von zwei hungrigen Krähen attackiert wird, r...

plHrelüu | eHetu hget se dem elknien laWkdazu cohns dweeri viel bss.ree cohN immer eapnlg ihn seein uleenr.ngetVz rAeb dre nakker oelgugvnJ hetat cGkül mi üngkcUl. Als er nov eizw nigrhenug nhärKe tattekacir ri,dw erntet ihn blFnruegsre itziameoePlbe uas eiresn nicbereelehshlbnod aeL.g Jttez diwr re hrie äef:lepgauptp In erd riefaaWguatttsnifinlod in .lrHpeluü

hcaN eetcr:kathaänK oS rwid der etlzvtere ldWuazak eä puepflpatg

zur Startseite