zur Navigation springen

Nach Haarder-Absage: Wer wird in Flensburg neuer Generalkonsul?

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

shz.de von
erstellt am 17.Dez.2016 | 08:22 Uhr

Nach dem Verzicht von Bertel Haarder und der Entscheidung von Staatsminister Lars Løkke, dennoch an der Abberufung des bisherigen Flensburger Generalkonsuls Henrik Becker-Christensen festzuhalten, haben Spekulationen über die Nachfolge eingesetzt. Zwei Namen werden dabei auf Christiansborg heiß gehandelt: die früheren Venstre-Minister Eva Kjer Hansen und Hans Christian Schmidt.

Beide stammen aus Nordschleswig, und für die 1964 in Apenrade geborene Eva Kjer Hansen spricht, dass sie nicht nur Minister-Erfahrung hat, sondern auch früher Vorsitzende des Südschleswig-Ausschusses im Folketing gewesen ist. Außerdem gehörte sie viele Jahre dem Europa-Parlament und war im Folketing auch Vorsitzende des einflussreichen Europa-Ausschusses. Und: Lars Løkke schuldet ihr etwas nach ihrem von den Konservativen erzwungenen Rücktritt als Lebensmittelministerin, der die Regierung rettete.

Hans Christian Schmidt, 1953 in der Nähe von Woyens geboren, wäre ebenfalls ein hervorragender Nachfolger. Wenn es – nach den Worten von Løkke – darum geht, dass der neue Generalkonsul auch stärkeres ein wirtschaftspolitisches Profil haben soll, dann findet sich kein besserer als H. C. Schmidt. Als langjähriger nordschleswigscher Venstre-Abgeordneter kennt er sowohl die dänische als auch die deutsche Minderheit bestens. Ob einer der beiden Abgeordneten auf sein Folketingsmandat verzichtet und nach Flensburg geht, ist ungewiss.

zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen