Technischer Defekt : Nach geplatzter Leitung: Campusbad wieder in Betrieb

Anderthalb Tage hat eine geplatzte Druckluftleitung dem Campusbad zugesetzt. Montag mittag um 14 Uhr gab Betreiber Stadtwerke wieder Entwarnung. Der Betrieb läuft wieder.

shz.de von
02. Dezember 2013, 11:32 Uhr

Seit Sonnabendabend im Campusbad an der Thomas-Fincke-Straße eine Druckluftleitung platzte, ruht der Badebetrieb in den beiden großen Schwimmbecken anderthalb Tage lang. Nur für Saunagäste gibt es keine Einschränkungen. Wie Campusbad-Betreiber Andreas Ostmann von den Stadtwerken erklärte, war  am Wochenende der Versuch, das technische Problem mit einem Provisorium für die Schwimmer kurzfristig zu lösen, gleich zweimal gescheitert: "Da hängen recht viele Anlagen dran, und wir müssen sicherstellen, dass die großen Becken ausreichend gechlort sind", erklärte Ostmann. Montagnachmittag kurz nach 14 Uhr gab er dann Entwarnung. Der Betrieb in beiden großen Becken laufe wieder, die Vereinsschwimmer am Nachmittag können bereits wieder kommen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen