zur Navigation springen
Flensburger Tageblatt

20. August 2017 | 18:05 Uhr

Munkbrarup spart mit neuen Straßenlampen

vom

LED-Umrüstung gemeinsam mit Dollerup, Langballig und Wees

MUNKBRARUP | Die örtliche Straßenbeleuchtung soll auf die energiesparende LED-Technik umgestellt werden. Aus diesem Grunde erteilte die Gemeindevertretung Munkbrarup auf ihrer Sommersitzung in der St. Laurentius-Wohnanlage den entsprechenden Auftrag mit Kosten von 26 625 Euro. Vonseiten des Bundesumweltministeriums gibt es dafür eine Förderung von 20 Prozent. Da hierfür wiederum ein Mindestinvestitionsvolumen von 50 000 Euro erforderlich ist, erfolgt die Maßnahme in Zusammenarbeit mit Dollerup, Langballig und Wees, wo die Straßenbeleuchtung ebenfalls umgestellt wird.

Einig war sich die Gemeindevertretung, für die Fahrbücherei den in diesem Jahr auf 2,40 Euro pro Einwohner erhöhten Zuschuss zu zahlen. Die Anzahl der Ausleihungen war von 1224 auf 1562, bezogen auf die Jahre 2011 und 2012, gestiegen.

In ihrem Bericht hatte Bürgermeisterin Margrit Jebsen zu Beginn mitgeteilt, dass sich der "Zweckverband Kindertagesstätten Amt Langballig" nach der Kommunalwahl neu konstituiert hat. Ihm gehören alle amtsangehörigen Gemeinden mit Ausnahme von Wees an. Neuer Verbandsvorsteher wurde Bürgermeister Bernd Wunder aus Grundhof. Anschließend sprach die Bürgermeisterin die von Flensburg geforderten Schulkostenbeiträge für Kinder aus dem Kreisgebiet an (wir berichteten). Die Höhe der Forderungen habe sie "geradezu erschreckt".

Keine Einwände hatte die Gemeindevertretung dagegen, für die Anschaffung eines neuen Spielgerätes beim Kindergarten in Munkbrarup ihren Anteil an den Restkosten von 2900 Euro zu übernehmen.

Die Amtsverwaltung erhielt den Auftrag, die Rahmenbedingungen für eine Plakatierung im öffentlichen Raum und für die Nutzung des Gemeindewappens abzuklären. Zum Schluss nutzte der als Gast anwesende neue Amtsvorsteher Peter-Wilhelm Jacobsen die Gelegenheit, sich der Gemeindevertretung kurz vorzustellen. Abschließend wurde die Straße "Rührenschau" im Ortsteil Rüde dem öffentlichen Verkehr gewidmet.

zur Startseite

von
erstellt am 16.Aug.2013 | 03:09 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen