Zwischen Flensburg und Kappeln : Munkbrarup: B199 nach Unfall vollgesperrt

<p>Die Autos stießen kurz vor der Ortschaft Munkbrarup zusammen.</p>

Die Autos stießen kurz vor der Ortschaft Munkbrarup zusammen.

Beim Abbiegen übersieht ein Autofahrer vermutlich das andere Auto. Ein Beteiligter muss ins Krankenhaus.

shz.de von
06. Oktober 2016, 14:01 Uhr

Munkbrarup | Nach einem Verkehrsunfall musste die B199 zwischen Kappeln und Flensburg am Donnerstagvormittag gegen 11.15 Uhr auf Höhe kurz vor der Ortschaft Munkbrarup voll gesperrt werden. Nach bisherigen Ermittlungen der Polizei wollte der Fahrer eines PKW von einer Seitenstraße kommend nach rechts auf die Bundesstraße einbiegen. Beim Einfahren auf die B199 übersah er offenbar einen aus Richtung Kappeln kommenden PKW, der gerade einen langsamfahrenden Traktor überholte und sich aus diesem Grund auf der Gegenfahrbahn befand. Möglicherweise hat der Fahrer des einbiegenden PKW nur auf den von links kommenden Verkehr geachtet. Beide Fahrzeuge konnten nicht mehr rechtzeitig bremsen und prallten frontal zusammen.

Anhand des ersten Notrufes wurden zwei Rettungswagen alarmiert. Einer der Fahrzeuginsassen wurde nach einer Erstversorgung in die Notaufnahme der Diako in Flensburg gebracht. Die Insassen des zweiten PKW blieben unverletzt.

Für die Dauer der Rettungs- und Bergungsarbeiten musste die B199 für rund eine Stunde voll gesperrt werden. Der Verkehr wurde örtlich umgeleitet.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert