Schutz vor Coronavirus : Mund-Nasen-Schutz beim Autofahren: Was ist erlaubt, was nicht?

Avatar_shz von 29. April 2020, 15:46 Uhr

shz+ Logo
Ein Coronaschutz ist kein Blitzerschutz: Wer zusätzlich Sonnenbrille und Mütze trägt, riskiert ein Bußgeld.

Ein Coronaschutz ist kein Blitzerschutz: Wer zusätzlich Sonnenbrille und Mütze trägt, riskiert ein Bußgeld.

Einen Mundschutz im Auto zu tragen ist zwar erlaubt, aber der Fahrer darf sich nicht unkenntlich machen.

Flensburg | Seit Mittwoch gilt sie auch in Schleswig-Holstein, die Pflicht beim Einkaufen oder im ÖPNV einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen. Doch was ist eigentlich beim Autofahren? Darf ich den Schutz auch am Steuer tragen oder nicht? Die Schleswig-Holsteinische Landespolizei hat sich am Mittwoch diesbezüglich geäußert. „Kraftfahrzeugführer dürfen laut Straßenverkeh...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen