zur Navigation springen
Flensburger Tageblatt

20. November 2017 | 20:25 Uhr

Langballig : MS-Mobil spart auf drittes Fahrzeug

vom
Aus der Redaktion der Schleswiger Nachrichten

Die Nachfrage nach behindertengerechten Campern übersteigt die Kapazitäten des Vereins. Ein zusätzlicher Standort in Süddeutschland soll künftig lange Leerfahrten vermeiden.

„Unser Verein ist in seiner Form einzigartig in Europa“, sagte Geschäftsführer Friedrich Engberding bei der Mitgliederversammlung von „MS-Mobil“. Bei ihnen könnten körperlich schwer- und schwerstbehinderte Menschen zwei speziell ausgerüstete Wohnmobile mieten, um damit in Urlaub zu fahren. Während bei kommerziellen Anbietern für ein derartiges Fahrzeug ein Tagespreis von mindestens 200 Euro zu entrichten sei, räume „MS-Mobil“ Rabatte in Abhängigkeit vom Grad der Einschränkung gemäß Behinderten-Ausweis ein. In besonders gelagerten Fällen werde sogar ganz auf eine Miete verzichtet.

Der gemeinnützige Verein mit seinen gegenwärtig 106 Mitgliedern stehe finanziell gut da, stellt Engberding fest. „Die letzten Darlehen wurden 2015 abbezahlt.“ Jetzt laufe die Ansparphase für das dritte Fahrzeug. Die wesentlichen Einnahmen hätten aus Bußgeldern (10  200 Euro) und Spenden (11  100 Euro) bestanden, für Reparaturen sowie Steuern und Versicherungen seien 11  400 Euro ausgegeben worden. Hinzu kämen jährliche Abschreibungen von 25  000 bis 30  000 Euro. Die Mieteinnahmen reichten in etwa aus, um die Betriebskosten zu decken. Da keine Personalausgaben anfielen, beschränkten sich die Verwaltungskosten auf 1,21 Prozent. „Das ist das Entscheidende, dass wir den Verein so führen können“, Engberding.

Für dieses Jahr kündigte der Geschäftsführer eine Neuerung im Verleihverfahren an: Um Mietern aus Süddeutschland lange Leerfahrten nach Langballig zum Abholen und zur Rückgabe der Fahrzeuge zu ersparen, werde ein Fahrzeug im bayrischen Straubing stationiert. 2015 hätten 82 Anfragen abschlägig beschieden werden müssen. Die beiden Wohnmobile seien 2016 ganz, 2017 zumeist und 2018 schon teilweise ausgebucht.

Bei den Wahlen wurde Vorsitzender Niels Engberding in seinem Amt bestätigt. Als Nachfolger des kürzlich verstorbenen Gründungsmitgliedes Dieter Fuchs übernahm Hans-Dieter Eichhorst aus Struvenhütten bei Kaltenkirchen die Funktion des Schriftführers.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen