zur Navigation springen

Schiffbrücke : Motorradfahrer nach Unfall in Lebensgefahr

vom

Ein Biker ist in Flensburg von einem Autofahrer übersehen worden. Der 31-Jährige wollte noch ausweichen - doch er prallte gegen den Mercedes. Der Mann schwebt nach dem Unfall in Lebensgefahr.

In der Flensburger Innenstadt ist ein Motorradfahrer am Samstagabend bei der Kollision mit einem Auto so schwer verletzt worden, dass er in Lebensgefahr schwebt. Ein Autofahrer hatte das Motorrad beim Abbiegen offenbar übersehen.

Der Unfall ereignete sich auf der Schiffbrücke in Höhe des Nordertors. Nach ersten Ermittlungen der Polizei war der 31-jährige Biker mit seiner Maschine stadtauswärts unterwegs. Kurz vor der Kreuzung zur Duburger Straße wollte der Fahrer eines Mercedes mit seinem Wagen nach links auf die vorfahrtberechtigte Straße einbiegen. Dabei übersah er offenbar das herannahende Motorrad. Der Biker versuchte noch zu bremsen, kollidierte aber mit dem Mercedes und stürzte. Das Motorrad blieb erst rund 25 Meter entfernt am Straßenrand liegen.

Die Besatzung eines Rettungswagens sowie der Notarzt versorgten den verletzten Motorradfahrer, bevor er mit lebensbedrohlichen Verletzungen in die Notaufnahme eingeliefert wurde. Der Autofahrer blieb bei dem Unfall bis auf einen Schock unverletzt.

Zur Ermittlung des genauen Unfallhergangs wurde ein Sachverständiger mit der Beweissicherung beauftragt. Dieser wird auch versuchen, die Geschwindigkeit des Motorrades zu ermitteln, dass nach Angaben eines Unfallzeugen mit hoher Geschwindigkeit gefahren sein soll.

zur Startseite

von
erstellt am 29.Sep.2013 | 09:59 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert