zur Navigation springen

Morgen gilt’s: Spenden für Jörn und andere Patienten

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

Flensburger Rechtsanwalt ist an Leukämie erkrankt – nun hofft er auf die Typisierungsaktion

shz.de von
erstellt am 25.Okt.2014 | 08:30 Uhr

Auf diesen Tag hat ein stattliches Team von Helfern unermüdlich hingearbeitet. Jetzt steht die Organisation: Morgen um 10 Uhr fällt der Startschuss zur großen Registrierungsaktion im Citti-Park, der extra dafür seine Türen öffnet. Die Initiatoren hoffen auf etwa 2000 Spender, die sich an diesem Tag typisieren lassen (siehe auch Interview unten). Eine Stammzellenspende ist für den Flensburger Rechtsanwalt Jörn die letzte Chance auf Leben. Der 43-Jährige ist, wie berichtet, an Leukämie erkrankt. Diese Aktion kann überdies ein Rettungsanker für viele andere Blutkrebs-Patienten sein.

Über 150 Freiwillige werden am Sonntag für einen reibungslosen Ablauf der Registrierung und für gute Unterhaltung sorgen. Die Besucher erwartet ein umfangreiches Rahmenprogramm mit musikalischer Untermalung, etwa von Simon Glöde (12.15 Uhr), Rasmus Hoffmeister (Ausklang um 16 Uhr), dem Gospelchor Steinbergkirche als „Opener“ und der Band InBetween, die um 13.30 Uhr akustischen Pop und Rock auf die Bühne bringt.

Für tänzerische Einlagen sorgen die Dance Connection (11.35 Uhr) , die Rock’n’Roller der „Flying Saucers“ (15 Uhr), die Ropeskipping-Group des TSV Böklund (ab 11.20 Uhr) und die Hip-Hop-Vizeweltmeister „Trinity“ (14.30 Uhr). Außerdem wird es von 11 bis 12 Uhr eine Autogrammstunde mit Thomas Mogensen, Jacob Heinl, Lars Kaufmann und Holger Glandorf von der SG Flensburg-Handewitt geben, deren Trainer und Schirmherr Ljubomir Vranjes und dem Maskottchen SiGi sowie ab 13 Uhr eine Trikotversteigerung der Fannummer 8 geben. „Wenn ein Mensch unserer Gemeinschaft Hilfe benötigt“, so der Erfolgstrainer, „darf man nicht zögern zu helfen. Mit der eigenen Typisierung kann jeder mithelfen, Patienten hier und weltweit eine Chance zu geben.“ Auch die zweite Schirmherrin Simone Lange wird vor Ort sein und ruft zur Registrierung auf „Wir alle können Jörns Leben retten!“

Auch für Kinderunterhaltung ist gesorgt. Ob beim Torwandschießen, bei der Erstellung individueller T-Shirts, dem Porträt- und Karikaturmalen oder attraktiven Preisen bei der Tombola – es wird ein Highlight nach dem anderen geben. Die Gastronomen des Citti-Parks öffnen anlässlich der Aktion und laden zur Stärkung ein. Gewinne daraus fließen in den Spendentopf der Aktion.

Unterdessen hofft Jörn nach dem sechsten kräftezehrenden Chemoblock, dass bald ein passender Spender gefunden werden kann. „Mein Kämpferherz wird täglich größer, ich will noch ein paar bessere Jahre als die letzten von Krankheiten und Schwierigkeiten geprägten.“ Die letzte Chemo habe ihm mächtig zugesetzt. Um sich davon zu erholen, ist er nach Frankreich gefahren. „Ich war auf dem Eiffelturm und bin zu Fuß gefühlt ein paar hundert Stufen von der zweiten zur ersten Ebene runtergelaufen“, erzählt er. „Unten haben wir dann beschlossen, dass wir noch einmal wiederkommen wollen – mit mehr Zeit.“










zur Startseite
Karte

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen