Mitspracherecht für die Kinder an der Falkenbergschule

shz.de von
11. September 2009, 03:59 Uhr

Flensburg | Auch die Falkenbergschule hat viele Neulinge zu verzeichnen. An der Grundschule auf der Westlichen Höhe werden nun 250 Kinder in insgesamt zwölf Klassen unterrichtet.

Seit dem Jahr 2006 kann in der Offenen Ganztagsschule eine Betreuung über die reguläre Zeit hinaus gewährleistet werden. Bis 16 Uhr erledigen die Kinder dort ihre Hausaufgaben. Neben den schulischen Verpflichtungen können sie ihre Freizeitgestaltung selbst wählen. Hierfür werden Kurse aus verschiedenen Bereichen wie Sport, Musical, Computer, Naturleben, Technik und Spiel angeboten. In der neu eingerichteten Mensa können die Kinder vorher ein Mittagessen zu sich nehmen.

Momentan befindet sich die Falkenbergschule in einer Umbruchphase: In Zukunft soll ausschließlich jahrgangsübergreifend unterrichtet werden.

Die Eltern fungieren als wichtige Kooperationspartner. Im Förderverein haben sie die Möglichkeit, verschiedene Projekte zu organisieren und aktiv an der Gestaltung der Schule mitzuarbeiten.

Neben den Eltern sind die Schüler - bereits von der ersten Klasse an - in einem so genannten Schülerrat organisiert, um im Rahmen schulischer Möglichkeiten demokratische Prozesse zu erleben. Kooperationspartner aus dem Umfeld wie benachbarte Schulen, Kindertagesstätten, Kirche und Polizei nehmen ebenfalls Einfluss auf den Schulalltag.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen