#‎ZWEIMALBUNTESFLENSBURG‬ : Video zu Flensburg ist bunt: Mit Selfies gegen Fremdenhass

Das Bündnis für ein buntes Flensburg ist parteiübergreifend.
2 von 2
Das Bündnis für ein buntes Flensburg ist parteiübergreifend.

Am Zweiten Zweiten um zwei Uhr zwei sollen die Flensburger miteinander Gesicht zeigen – dafür wird es laut in der Stadt.

Avatar_shz von
02. Februar 2015, 17:40 Uhr

Flensburg | Nachdem Flensburg vor zwei Wochen mit einer bunten Demonstration schon einmal Toleranz und Offenheit bewiesen hat, rief die „Initiative Buntes Flensburg“ am Montag, dem 2. Februar, erneut zu einer farbenfrohen Aktion auf – ganz im Sinne der Zahl zwei.

Um 14.02 Uhr waren Flensburger und Unterstützer dazu aufgerufen, ein Zweier-Selfie zusammen mit einer beliebigen Person aufzunehmen und unter dem Hashtag #zweimalbuntesflensburg auf Facebook zu teilen, per E-Mail an zweimalbuntesflensburg@kirche-in-flensburg.de zu schicken oder auf dem Blog zweimalbuntesflensburg.tumblr.com hochzuladen.

Mit dabei war beispielsweise die SG Flensburg-Handewitt – nicht zu zweit, sondern mit viel Unterstützung.

In der Facebookgruppe #zweimalbuntesflensburg und auf dem Tumblr-Blog liefen zahlreiche Fotos ein. Einige Impressionen:

Dagmar Möller.jpg
Dagmar Möller
Stadtschülerrat Stadtschülerzeitung.jpg
Stadtschülerrat und Stadtschülerzeitung
Feline Otten.jpg
Feline Otten
Christian Frentz.jpg
Christian Frentz
Stadtpastor Johannes Ahrens.jpg
Stadtpastor Johannes Ahrens
 

Die Ampeln in der Stadt wurden zwar nicht auf rot geschaltet, wie es im Flyer der Aktion heißt. Doch es wurde laut: Einige Kirchenglocken, Schiffsirenen und Tröten schallten durch Flensburg. Einen Aufruf zur Aktion gibt es auch bei Youtube:

„Buntsein beginnt mit genau den Menschen, mit denen wir den Alltag in unserer unmittelbaren Umgebung teilen. Nur zusammen ergeben wir das bunte Flensburg, das wir so lieben“, begründen die Veranstalter die Aktion, deren Ergebnisse am Abend unter anderem in das traditionelle Friedensgebet in der Nikolaikirche eingeschlossen werden.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen