Flensburg : Streit um Parkplatz: 67-Jähriger fährt Kontrahenten an

Weil er eine Parklücke freihalten wollte, wurde ein 31-Jähriger an den Beinen verletzt. Der Täter ging einfach weg.

shz.de von
16. Januar 2015, 15:34 Uhr

Flensburg | Im Kampf um einen Parkplatz hat ein 67 Jahre alter Autofahrer in Flensburg einen anderen Mann angefahren. Sein 31 Jahre alter Kontrahent habe am Donnerstag die Parklücke für ein Wendemanöver seiner Freundin freihalten wollen, teilte die Polizei am Freitag mit.

Der 67-Jährige sei mit dem Auto gegen den in der Parklücke stehenden jüngeren Mann gefahren und habe ihn an den Beinen verletzt. Ohne sich um das Opfer zu kümmern, sei der Mann ausgestiegen und gegangen.

Er muss sich nun unter anderem wegen gefährlicher Körperverletzung verantworten. 

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen