zur Navigation springen

Landesstrasse 15 : Fünf Verletzte bei Kollision nahe Tarp

vom

Frontal prallen zwei Autos zwischen Süderschmedeby und Tarp im Kreis Schleswig-Flensburg zusammen. Der Grund für den Unfall ist wahrscheinlich die Morgensonne.

shz.de von
erstellt am 12.Jan.2014 | 10:33 Uhr

Bei einem schweren Unfall sind am Sonntagmorgen auf der Landesstraße 15 zwischen Süderschmedeby und Tarp sind fünf Menschen verletzt worden. Die tiefstehende Sonne war nach ersten Erkenntnissen die Ursache. Ein Auto wollte auf die Landesstraße einbiegen und übersah dabei einen vorfahrtberechtigten Wagen.

Der Unfall geschah nach Mitteilung der Polizei gegen 9.10 Uhr. Der Fahrer eines silbernen Jeep wollte aus der Straße Tarpholz auf die L15 einbiegen. Dabei übersah er offenbar aufgrund der tiefstehenden Sonne einen aus Richtung Autobahn 7 kommenden Nissan.

Dessen Fahrer konnte einen Zusammenstoß nicht mehr vermeiden und prallte frontal in die Front des Jeep. Nach dem Zusammenstoß blieben beide Fahrzeuge total beschädigt auf der Fahrbahn stehen. Die Rettungsleitstelle alarmierte nach dem Unfall insgesamt vier Rettungswagen aus Eggebek, Schleswig und Flensburg sowie den Niebüller Rettungshubschrauber und die Tarper Feuerwehr, da größere Mengen Betriebsstoffe aus den Autos austraten.

Alle vier Insassen des Nissan sowie die Beifahrerin des Jeep wurden bei dem Unfall verletzt und in die Krankenhäuser nach Flensburg und Schleswig eingeliefert. Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei erlitten sie jedoch glücklicherweise nur leichte Verletzungen.

Die Landesstraße wurde nach dem Unfall für mehr als eine Stunde voll gesperrt. Beide Unfallfahrzeuge mussten durch Abschleppwagen geborgen und abtransportiert werden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert