zur Navigation springen

Flensburg : Mehrere Verletzte bei Auffahrunfall

vom

Der Unfall ereignete sich vor dem Handballspiel am Abend. Die Osttangente musste für rund 45 Minuten gesperrt werden.

Flensburg | Bei der Anfahrt zum Handball-Spitzenspiel der SG Flensburg-Handewitt gegen den THW Kiel  hat es am Mittwochabend in Flensburg durch einen Auffahrunfall mehrere Verletzte gegeben. Wegen des starken Anreiseverkehr bildete sich auf der Osttangente ein langer Rückstau.

Der Fahrer eines Opel Corsa bemerkte den Stau zu spät und fuhr fast ungebremst auf haltende Fahrzeuge auf. Der Fahrer des Kleinwagen wurde schwerer, fünf weitere Autoinsassen der weiteren Fahrzeuge leicht verletzt. Die Osttangente musste für den Einsatz von sechs Rettungswagen und der Berufsfeuerwehr rund 45 Minuten gesperrt werden.

Viele Handballfans kamen durch den Auffahrunfall erst verspätet zum Handballspiel der Spitzenmannschaften, darunter auch rund 100 Fahrgäste eines SG-Shuttlebusses.

Alle Unfallfahrzeuge mussten abgeschleppt werden, die Verletzten wurden in ein Flensburger Krankenhäuser eingeliefert.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

 
zur Startseite

von
erstellt am 08.Feb.2017 | 21:05 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen