Winter in Flensburg : Mehrere Unfälle auf glatten Straßen

Endstation Leitplanke: Der Fahrer blieb unverletzt.
1 von 2
Endstation Leitplanke: Der Fahrer blieb unverletzt.

Vor allem im Westen der Stadt war es Dienstagabend plötzlich spiegelglatt

shz.de von
18. Januar 2018, 10:36 Uhr

Gleich mehrere Unfälle haben sich am Dienstagabend im Westen Flensburgs ereignet, nachdem der am Nachmittag gefallene Regen bei klarem Himmel und Temperaturen um den Gefrierpunkt innerhalb kurzer Zeit überfror. Alle Unfälle ereigneten sich in einem Umkreis von wenigen hundert Metern um den Flugplatz Schäferhaus. Auf einer Brücke an der Lecker Chaussee in Richtung Gottrupel prallte eine Frau mit ihrem VW Golf frontal mit einem Geländewagen zusammen – sie wurde verletzt und mit einem Rettungswagen in Begleitung des Notarztes ins Krankenhaus eingeliefert. Nur kurz danach rutschte an der Kreuzung Lecker Chaussee / Ochsenweg der Fahrer eines Lieferwagens über die Kreuzung, da er sein Fahrzeug auf der eisglatten Straße nicht mehr rechtzeitig stoppen konnte. Er prallte mit einem Mazda auf dem Ochsenweg zusammen. Die Insassen blieben unverletzt. Die Berufsfeuerwehr rückte an und nahm große Mengen auslaufenden Kraftstoffes auf.

Ebenfalls glimpflich endete ein Unfall auf der B199 kurz vor der Abfahrt Schäferhaus. Der Fahrer eines Mercedes verlor die Kontrolle über seinen Wagen, nachdem er nach eigenen Angaben von einem anderen Fahrzeug überholt worden war. Seine Limousine prallte in die Leitplanke und erlitt einen Totalschaden. In allen Fällen mussten die Unfallwagen abgeschleppt und die Straßen teilweise voll gesperrt werden.

Der einsetzende Schneefall sorgte am Mittwoch in den frühen Morgenstunden für Behinderungen. Ein Räumfahrzeug des Technischen Betriebszentrums (TBZ) rutschte bei Räumarbeiten in der Schleswiger Straße in den Böschungsgraben. Für die Bergung musste ein Teilbereich der Straße gesperrt werden. Es kam zu leichten Behinderungen.



zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen