Schafflund : Mehr als ein Angel-Team

Die Jugendgruppe des ASV Angelrute Schafflund mit Thorsten Lund (hinten, v.r.) und Dirk Rolfs an der Schafflunder Au.
Die Jugendgruppe des ASV Angelrute Schafflund mit Thorsten Lund (hinten, v.r.) und Dirk Rolfs an der Schafflunder Au.

Die Jugendgruppe des ASV Angelrute verbringt viel Freizeit miteinander und geht gemeinsam auf Reisen.

shz.de von
03. August 2018, 12:00 Uhr

Schafflund | Eigentlich war die Stimmung beim Grillabend der Jugendgruppe des Angelsportvereins (ASV) Angelrute Schafflund schon perfekt, aber als Dirk Rolfs alle Jugendlichen mit einem Fotobuch von der Norwegenreise überraschte, schien sie sich nochmals zu steigern. Beim Durchblättern weckten die Bilder Erinnerungen an eine unvergessliche Tour, zu der die jungen Angler mit ihren Betreuern im Mai nach Norwegen gestartet waren. „Die Speedboot-Tour war einfach cool“, erzählt der 15-jährige Nils Schlömer, der mit seinen Freunden Oke Andresen und Jonathan Pott die Idee zur Reise hatte. „Und Dirk hat dann alles perfekt gemacht.“

Dirk Rolfs, Ausbilder für den Fischereischein, fand die Idee spannend: „Wir waren mit den Jungs, wie so oft, in Dänemark zum Angeln, als der Wunsch aufkam: Wir wollen mal weiter weg.“ Gesagt, getan. Ein Feriencenter mit Selbstversorgung wurde in Mandal gefunden, die Schiffsreise gebucht und mithilfe von Sponsoren wurden alle zehn Jungen und zwei Mädchen mit neuen Angelschnüren und Rollen hochseetauglich ausgerüstet. „Das Angeln hat Spaß gemacht“, erzählen die Jugendlichen, doch daneben hätten sie noch jede Menge Zeit für weitere Freizeitaktivitäten in der fantastischen nordischen Natur gehabt. Davon konnten sich die eingeladenen Eltern überzeugen, denn während des Abschlussabends im Garten von Rolfs lief in Dauerschleife eine Foto-Schau mit Impressionen von der Angel-Exkursion.

Die Begeisterung für die Jugendarbeit des ASV Angelrute ist auch Jugendwart Thorsten Lund und seinem Stellvertreter Christian Schlömer anzumerken. Während viele Sportvereine Mühe haben, Nachwuchs zu gewinnen, wird bei den Schafflunder Anglern übers Jahr ein Programm für einen festen Stamm von 14 jungen Leuten angeboten. „Wir haben gute Kontakte zum dänischen Verein, einige unserer Mitglieder gehören ihm sogar an“, berichtet Lund. Also geht es hin und wieder zum Hornhechte-Angeln nach Süderhaff oder auch zu den Heringen nach Egernsund. „Häufig sind wir am Forellensee in Lovtrup bei Tingleff. Über unsere WhatsApp-Gruppe können wir schnell Kontakt aufnehmen und losfahren“, sagt Lund. Weitere Ziele seien natürlich die heimische Mergelkuhle und die Schafflunder Au.

Ohne Fisch kommt das Casting aus, eine Disziplin des Angelsports, bei der man mit einer Angelrute mit Gewicht auf eine Scheibe aus Tuch zielen muss. Beim Fest der Vereine im September wird der Angelverein voraussichtlich diese Sportart demonstrieren. „Wir beteiligen uns seit Jahren am Schafflunder Ferienprogramm“, sagt Dirk Rolfs. Das Angeln mit Übernachtung hat bereits im Juli stattgefunden. Aber für Kinder ab acht Jahren gibt es zum Ferienschluss am 18. August noch einmal die Chance, beim Angeln an der Mergelkuhle mit anschließendem Grillen in diesen Sport hineinzuschnuppern.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen