zur Navigation springen

Unfall im Kreis Schleswig-Flensburg : Medelby: Auto stürzt in Teich, Fahrer schwer verletzt

vom

Ein Auto kommt am Abend von einer Straße ab. Als es im Teich abzurutschen droht, springt ein Feuerwehrmann ins Wasser.

Medelby | Bei einem Verkehrsunfall in Medelby (Kreis Schleswig-Flensburg) ist am Montagabend ein Auto von der Fahrbahn abgekommen und in einen Teich gestürzt. Der Fahrer wurde schwer verletzt. Ein Feuerwehrmann sprang ins Wasser und sicherte den Wagen mit einem Seil. Mit dem Teleporter eines ortsansässigen Landwirts wurde der Wagen anschließend aus dem Wasser gezogen. Erst dann konnte der eingeklemmte Fahrer befreit werden.

Nach ersten Informationen war der Mann mit seinem Mercedes von Achtrup im Kreis Nordfriesland kommend in Richtung Medelby unterwegs. Im Ortsteil Holt verlor er in der Hauptstraße aus noch ungeklärten Gründen die Kontrolle über seinen Wagen, der von der Fahrbahn abkam und einen massiven Baum am Straßenrand streifte. Anschließend rutschte das Auto rund 100 Meter weit durch einen Graben und landete schließlich in dem Teich neben der Straße.

Unfallzeugen wählten den Notruf. Die Rettungsleitstelle alarmierte daraufhin sechs Freiwillige Feuerwehren, zwei Rettungswagen sowie den Notarzt an die Unfallstelle.

Mit schwerem Rettungsgerät der Schafflunder Wehr wurden das Dach und eine Tür des Mercedes entfernt, um den Mann zu befreien. Der schwer verletzte Fahrer wurde zunächst an der Unfallstelle erstversorgt und anschließend in eine Flensburger Klinik gebracht.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

von
erstellt am 23.Nov.2015 | 20:53 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert