Musik : Max Raabe und Bob Dylan in der Flens-Arena

Zwei große Stars mit durchaus unterschiedlichen Programmen kommen Anfang Juli nach Flensburg

Avatar_shz von
03. Juli 2014, 12:07 Uhr

Seit Monaten warten die Bob Dylan-Fans im Norden auf diesen Dienstag: Der Meister, „His Bobness“, hat auf die nie endende Liste seiner Tourorte endlich auch Flensburg gesetzt. Zusammen mit seiner fünfköpfigen Band wird er knapp 20 Songs aus seinem schier unerschöpflichen Fundus an Songs spielen, und es gibt berechtigte Hoffnungen, dass sogar „Blowin’ in the Wind“ dabei sein wird. Ob man es als solches erkennt, bleibt abzuwarten. Wer immer noch ohne Karte ist, hat noch die Chance, eine der letzten Stehplatzkarten für den Innenraum zu ergattern.

Zwei Tage vorher, quasi zum Vorwärmen, kommt ein ganz anderer Barde in die Flens-Arena, mit einem ungleich größeren Ensemble. Max Raabe und sein Palast-Orchester haben die Musik der Schellack-Platten aus den 20ern und 30ern Jahren zu neuem Ansehen verholfen und damit soagr in den USA für Begeisterung gesorgt. „Für Frauen ist das kein Problem“ heißt das neue Programm, und man kann sicher sein, dass es auch für Männer kein Problem ist, an dieser Musik Spaß und Freude zu haben.

zur Startseite
Karte

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert