Bundeswehr Flensburg/Glücksburg : Marine: Der Bedarf an Offizieren wächst

Auf Wachstumskurs: Günther Fritz (MOC Meierwik), Kay-Achim Schönbach (Marineschule Mürwik), Gerhard Pfeil (Schule für Strategische Aufklärung)
Auf Wachstumskurs: Günther Fritz (MOC Meierwik), Kay-Achim Schönbach (Marineschule Mürwik), Gerhard Pfeil (Schule für Strategische Aufklärung)

Marineschule Mürwik: Auch Stammpersonal erhöht sich um 50 auf 350 Personen

von
20. Februar 2018, 10:25 Uhr

Die Marineschule Mürwik wächst. Bereits im vergangenen Sommer bezogen etwa 280 Offiziersanwärter die Stuben. Normal waren im Schnitt der vergangenen Jahre 240. Dieses Jahr werden es im Sommer noch einmal mehr. Bis zu 340 Rekruten werden im Juli ihren Dienst in Flensburg antreten, kündigte gestern der Kommandeur der Marineschule, Kay-Achim Schönbach, bei einer sicherheitspolitischen Informationsveranstaltung in der Marineschule an – eine Umschreibung für den Jahresempfang von Marineschule, Schule für Strategische Aufklärung und Maritime Operation Center (MOC) Glücksburg. „Der Bedarf an Offizieren wächst“, sagte Schönbach.

Aber auch die Anzahl von Mitarbeitern an der Marineschule steigt. Das Stammpersonal erhöht sich von 300 auf etwa 350 Personen. Und auch baulich wird sich etwas auf dem schmucken Gelände an der Förde tun. Zum Start der Ausbildung werden die Anwärter kurzfristig teils zu dritt statt wie gewöhnlich zu zweit ein Zimmer teilen müssen. Ab Oktober werden Containermodule provisorisch für Unterkunft und Unterricht genutzt. 2019 soll dann der Spatenstich für zwei neue Gebäude folgen. Mit der Fertigstellung werde 2021, vielleicht auch 2022 gerechnet, sagte der Kommandeur.

In der nächsten Woche werden die Bürger die alten Kadetten nochmal in Aktion zu Gesicht bekommen. Diese müssen ihre gelernten Fähigkeiten zeigen. Über 100 Soldaten werden in Achter-Gruppen mit schwerem Gepäck, bewaffnet und Rundhölzer tragend im Nordosten Flensburgs zu sehen sein. Marschierend Richtung Glücksburg und Holnis. Es geht um Menschenführung in praxisorientierten Situationen. Bei der Bundeswehr darf natürlich auch die passende Abkürzung dafür nicht fehlen: Mipos. Das werden die vielen neuen Rekruten dann ab Sommer lernen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen