zur Navigation springen

„Marathon-Meeting“ der anonymen Alkoholiker

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

shz.de von
erstellt am 21.Aug.2015 | 16:12 Uhr

Am 12. und 13. September findet im Gemeindehaus St. Michael (Am Ochsenmarkt 40) das 30. Marathon-Meeting der Anonymen Alkoholiker (AA) in Flensburg statt. Die Veranstaltung beginnt jeweils um 10 Uhr und dauert am Sonnabend bis 18 Uhr und am Sonntag bis 14 Uhr. Es ist eine öffentliche Informationsveranstaltung, die sich an Süchtige, Angehörige von Süchtigen, aber auch an andere Interessierte richtet.

„Wir möchten Menschen informieren, dass man mit dem Trinken aufhören kann, wenn man es möchte“, sagt einer der anonymen Organisatoren.

Die AA sind eine Selbsthilfegruppe. Einzige Bedingung für die Zugehörigkeit ist der Wunsch, mit dem Trinken aufzuhören. Es gibt keine formale Mitgliedschaft, auch die Treffen erfordern keine Anmeldung. Die Organisation finanziert sich durch Spenden. Kernstück der Philosophie ist das Zwölfschritte-Programm, über das Alkoholabhängigen der Weg zur Trockenheit aufgezeigt werden soll. Darin sind zwar spirituelle Elemente enthalten, aber AA sieht sich als überkonfessionell und unabhängig von religiösen Organisationen. Auch Atheisten und Agnostiker sind willkommen. Neben der Selbsthilfegruppe für Süchtige existieren auch separate für Angehörige, die häufig schwer mitleiden.

Hilfesuchende können jederzeit an Gruppengesprächen teilnehmen oder telefonisch unter 0461-582626 Kontakt aufnehmen.


Treffen der AA sind in den Gemeindezentren von St. Jürgen montags um 19 Uhr, von der Christuskirche dienstags um 20 Uhr und von St. Jürgen um 19 Uhr, von St. Gertrud donnerstags um 19 Uhr, von der Friedenskirche in Weiche freitags um 19 Uhr und von St. Michael sonnabends um 15.30 Uhr.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen