Flensburger Bahnhof : Mann mit 3,12 Promille im Blut festgenommen

Avatar_shz von 06. Mai 2019, 12:03 Uhr

Der 40-jährige Pole soll einen Zugbegleiter beleidigt und versucht haben, den Mann zu bespucken.

Flensburg | Eines steht fest: Dieser Zugreisende war schon reichlich betrunken. Am Sonnabend wurde die Bundespolizei um 19 Uhr zu einem Einsatz in den Flensburger Bahnhof gerufen. Den Angaben zufolge soll es zu Streitigkeiten in einem abfahrbereiten Zug gekommen sein. Vor Ort stellten die Beamten fest, dass ein Mann kein Ticket lösen wollte. Das Zugpersonal hatte ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert