Hafendamm in Flensburg : Mädchen werfen Bierflasche von Eisenbahnbrücke und beschädigen Auto

Ob noch weitere Flaschen flogen und mehr Autos beschädigt wurden, ist unklar. Die Polizei ermittelt und sucht Zeugen.

von
27. Juni 2018, 13:49 Uhr

Flensburg | Durch eine Bierflasche, die von drei unbekannten Mädchen von der Eisenbahnbrücke am Hafendamm in Flensburg geworfen wurde, ist mindestens ein Auto beschädigt worden. Das teilt die Polizei am Mittwoch mit. Der Vorfall ereignete sich bereits am Freitag, dem 8. Juni.

Nach ersten Erkenntnissen sollen sich drei Mädchen im Alter von 14 bis 18 Jahren gegen 18.52 Uhr auf der Eisenbahnbrücke am Hafendamm aufgehalten haben. Eines der Mädchen habe eine Bierflasche auf ein unter der Brücke durchfahrendes Auto geworfen. Ob noch weitere Flaschen geworfen wurden, ist derzeit nicht bekannt. Es wurde beobachtet, dass zumindest ein Fahrzeug durch einen Flaschenwurf beschädigt wurde. Der betroffene Autofahrer ist gehörlos und brachte den Vorfall erst später zur Anzeige.

Die Polizei Flensburg ermittelt wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr.

Die Mädchen wurden von verschiedenen Zeugen wie folgt beschrieben:

  • 14 bis 18 Jahre alt
  • alle zwischen 1,70 und 1,75 Meter groß.
  • lange dunkle Haare
  • ein Mädchen trug eine blaue Jogginghose
  • ein Mädchen soll eine schwarze Leggins mit einem blauen Streifen an der Seite getragen haben
  • Zwei der Mädchen trugen helle Handtaschen bei sich

Nach dem Vorfall sollen die Mädchen einen Bus am ZOB genommen haben. Mehr ist bisher nicht bekannt. Die Polizei bittet weitere Zeugen und Hinweisgeber, sich unter der Telefonnummer 0461/4840 zu melden.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert